Pixelpracht – Bioshock Infinite

Bioshock_Infinite_01 Bioshock_Infinite_02 Bioshock_Infinite_03

Beim Ausmisten ein paar Screenshots gefunden. Wieso verhunzt man diese herrlichen Art Assets eigentlich immer mit besch… und undurchdachten Gameplay-Mechaniken, anstatt einen richtigen CGI/Machinima-Film daraus zu machen? Hatte ich mich damals schon bei Dreamfall: The Longest Journey gefragt, welches ein fast noch mieseres Spiel als BI war. BI konnte ich wenigstens zu Ende anschauen, bei Dreamfall war spätestens bei den ersten Schleicheinlagen sinnbildliches Werfen der DVD aus dem Fenster angesagt.

Advertisements

Bundestagswahl 2013

aeNew0p_700b_v1Abgesehen davon … ich bin in einer Zeit aufgewachsen, in der Ronald Reagan das zweite Mal zum US-Präsident gewählt wurde, Helmut Kohl Deutschland uneingeschränkt im Saumagengriff hatte und der Kalte Krieg, wie man heute aus Dokumenten weiß, mehrmals (!) beinahe ein thermonuklearer heißer Krieg geworden wäre. Als Schüler waren wir felsenfest davon überzeugt, dass von der Welt bald nur noch radioaktive Schlacke übrig bleiben würde. Und der evangelische Pfarrer im Nachbardorf, der zu Wehrdienstverweigerungen aufrief, der wurde von den Erwachsenen geschnitten, wo es nur irgendwie ging, weil das ja böse war. Nicht kämpfen zu wollen, wo doch der Russe vor der Tür steht. Dass der “Russe” als solcher eigentlich auch nur seine Ruhe haben wollte, das musste Sting noch extra in Liedform seinen Landsleuten nahebringen. Von daher liebe Anhänger der Linken, der Grünen und der Piraten, das ist aktuell alles kein Grund um nach Kanada auszuwandern, wie das Anhänger der jeweils unterlegenen Partei in den USA regelmäßig androhen. Ganz im Gegenteil!

Wer aber wissen will, mit was ich mir so die Zeit vertreibe, wenn ich nicht mehr daran denken will, wie leicht man Menschen dazu bringen kann gegen ihre Interessen zu wählen …

Skyrim

Der Welt schönster Wandersimulator! Wie immer ein lausiges Gameplay, bzw. ein Gameplay, bei dem ich nach zwei, drei Stunden lieber ins Bett gehen möchte, als mich weiterhin durch langweilige Quests zu schleppen, aber dafür entschädigt die Landschaft. Wunderschön! Und ich habe noch nicht einmal den SuperduperHighQuality-Mod für Skyrim installiert. Mit dem die neue Hardware wahrscheinlich auch nicht richtig ins Schwitzen kommen würde.

Wie auch immer … ich wünsch Euch was! Und wenn ich es schaffe unter der Woche NICHT mehr bereits um Neune ermattet und fix und fertig ins Bett zu sinken, gibt es auch wieder mehr Beiträge. Hat sich doch was angesammelt in den letzten Wochen.

Screenshot der Woche: Ohoh …

Holy Hell Doom

Da streunt man arglos und nichts Böses wollend durch eine Custom-Map für Doom, biegt um die Ecke und sieht sich plötzlich mehrerer Dutzend gereizter Revenants gegenüber, deren Willkommensgruß wild rauchend auf einen zu rauscht.

Holy Hell”, eine große, SEHR große Map für moderne Doom-Ports wie zB. ZDoom. Verfeinert mit dem Mod “Satanic”, der nebst diversen Waffen-Modifikationen auch eine äußerst atmosphärische Veränderung der Farbpalette vornimmt.

Das Gameplay dieser Map besteht zu 99% darin panisch Kreise zu rennen, in der Hoffnung, dass die geschätzt dreissig Milliarden Gegner sich irgendwann auf beherrschbare Mengengrößen gegenseitig reduziert haben. Wenn man nicht einfach nach Godmode einschaltet, um sorgenfrei und sich dabei königlich amüsierend, bis zu den Oberschenkeln durch Monsterpixelblut zu waten.

Wer “Holy Hell” übrigens ohne Cheatcodes bezwingen will (wenn man sich so etwas tatsächlich antun möchte), sollte die Auflösung auf 386er-Niveau herunterschrauben oder das Spielefenster ganz klein machen.

HolyHell_Doom_02

Selbst auf modernen Mehrkern-Prozessoren kommt es angesichts der schieren Masse zu rendernder und zu berechnender Gegner zu einer Dia-Show, die man das letzte Mal beim Versuch erlebt hat “Unreal” auf einem kleinen Pentium ohne die Unterstützung einer 3D-Karte zu spielen.