Oye beltalowda! Oye welwalas!

Der Eingeweihte wird sofort wissen, von was ich rede, der Nicht-Eingeweihte wird sich fragen, was der Herr hier wieder für krummes Zeugs eingeworfen hat.

Nun, eingeworfen hat sich der Herr hier am Wochenende einiges, aber krumm war das nicht, kopeng! Der Herr hier hat sich die zweite Season von “The Expanse” reingezogen:

The_Expanse_logo

Zu meinen Anmerkungen vom letzten Jahr muss ich nicht mehr viel hinzufügen. “The Expanse” ist weiterhin erstklassige SF und jedem ans Herz zu legen, der nicht nur gute Hard-SF mag, sondern der auch mehr mag als nur oberflächliche Effektorgien.

Aktuell wird die dritte Season gedreht. In Sachen Handlung wird man angeblich Buch 2 abschließen und bereits auf Plot-Elemente aus Buch 3 zugreifen.

Es geht also weiter

Was gut ist.

Weil es zu viel Mist gibt.

Und wir mehr Serien wie “The Expanse” benötigen.

Und weil wir weniger mittelmäßige MMOs benötigen.

Wie jetzt?

Jupp. “The Expanse” sollte einst ein MMO werden. Dann ein Tabletop-Spiel. Das MMO wäre mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht besonders gut geworden, das Tabletop-Spiel wäre untergangen. Wir können von Glück reden, dass der Erfinder des Settings, Ty Franck, niemanden gefunden hat, der aus seinem Setting ein MMO oder ein Tabletop-Spiel machen wollte. Stattdessen zog Ty Frank nach New Mexico und traf dort auf Daniel Abraham, der bereits Romane, unter anderem für Wild Cards, dem Shared Universe von George R.R. Martin, geschrieben hatte. Abraham überzeugte Franck von der Idee, aus seinem Setting ein Buch, eine Buchserie zu machen. Und die Geschichte beginnt …

Manchmal ist es besser zuerst zu scheitern und ein paar Umwege zu nehmen. Manchmal ist die erste Idee nicht die beste. Auch nicht die zweite. Manchmal muss man einen langen Atem haben und gleichzeitig bereit sein flexibel zu sein.

Alles gut und schön, aber was ist, wenn die beiden Autoren, die unter dem Gemeinschafts-Pseudonym “James S.A. Corey” agieren, auch so lange brauchen wie ein gewisser Herr Martin, so dass die Produzenten irgendwann die Romane als Grundlage verlassen müssen, um die TV-Serie fortsetzen zu können?

Nun, schauen wir uns mal die Zeitlinie an:

Herr Martin veröffentlichte fünf Bücher in fünfzehn Jahren.

Franck und Abraham veröffentlichten sechs Bücher in fünf Jahren.

Sieht gut aus. Die Wahrscheinlichkeit, dass The Expanse – The TV Series so abstürzt, wie ich das erst kürzlich bei der siebten Staffel von Game of Thrones erleben durfte, ist also gering. Die Wahrscheinlichkeit, dass die TV-Serie eines Tages ohne starke Qualitätsschwankungen die Handlung der Bücher umfassen wird, ist relativ hoch. Die Wahrscheinlichkeit steigt, je mehr Leute sich “The Expanse” anschauen. Gut, wahlweise kann man sich die TV-Serie auch sparen und sich in zwei Jahren die Bücher vornehmen, sobald der letzte Band erschienen ist. Aber warum nicht beides?

Und wenn die TV-Serie abgeschlossen ist und die Bücher final erschienen sind, werden beinharte Martin-Fans immer noch darauf warten, dass der Meister endlich zu Potte kommt.

The Expanse. In Deutschland erhältlich in jedem Buchgeschäft, auf Netflix oder so halt im Netz.

Ihr pashangwalas werdet schon das passende Medium für Euch wählen 🙂

Advertisements

9 Kommentare zu “Oye beltalowda! Oye welwalas!

  1. eisenhaupt sagt:

    Ich hab die zweite auch gesichtet und muss sagen das manche Dinge die ein Ende finden, ordentlich von anderen Elementen fortgeführt werden! Seit langem eine SciFi Serie (von denen ich gefühlt ALLE gesehen habe) die mich nicht nur in SciFi Gängen und Raumstationen führt sondern auch das ALL spüren lässt. Meines Erachtens ein ganz großes Potenzial, welchen durch S02 nicht verschenkt wurde, im Gegenteil: mich noch heisser auf S03 macht. Vllt sollte ich mal zum Buch greifen. Interessiert mich ob der Kampf und die Ungleichheit der Fraktionen Mars/Erde/Gürtel auch so gut eingefangen wird.

  2. Harzzach sagt:

    Ich hatte wieder eine Reihe von Mini-Orgasmen wegen der Deteilverliebtheit der Produktion. Es wird nicht vergessen an Bord von Schiffen das Klicken der Magnetstiefel in die Tonspur aufzunehmen. Die Hülle einer sich drehenden Ringstation wird natürlich mit den Füßen voraus verlassen, weil das Orientierung ist, mit der man im Inneren den Lift betreten hat. Der Vorspann wird entsprechend der Ereignisse von einer Epsiode zur anderen verändert. Schiffe nähern sich Planeten „rückwärts“, weil sie ja mit dem Haupttriebwerk bremsen. Schiffe bremsen mit nachlassender Beschleunigung auch nicht ab, sondern fliegen mit gleichbleibender Geschwindkeit weiter. Während eines Gefechtes wird die Luft aus kleineren Militärschiffen abgepumpt, um nicht wertvolle Atemluft durch die zwangsläufig erfolgenden Löcher in der Hülle zu verlieren.

    Science Fantasy ist da eher die perfekte Gestensteuerung, mit der Daten zwischen wild im Raum verteilten Holos, Displays und Handhelds hin und her gewischt wird. DAS kann so nie funktionieren 🙂

  3. MrT sagt:

    Zur 7ten Staffel GoT will ich hier nichts verfasse, zu sehr habe ich schon in der 6ten und erst Recht jetzt in der 7ten geweint – wie kann GRRM es nur zulassen. Sein Epos – zerstört – binnen 7 mal 45min.

    Ich würde gerne meine Gedanken zu der Geschwindigkeit äußern. Klar ist es zu lang wie GRRM benötigt um die Geschichte weiterzuspinnen (aber sie hat bis dato auch eine gewisse Komplexität erreicht), aber ich weiß nicht ob Geschwindigkeit der Autoren und Ruhm/Geld durch Serien einnahmen nicht auch dazu führen können, das die Geschichten oberflächlich werden und somit ebenfalls belangloser. Nur als kurzer Kommentar: Lieber ein Jahr länger dafür die gleiche Leidenschaft und Liebe.

    GRRM lebt durch Details und Nachvollziehbarkeit bei den Handlungen und Entscheidungen einzelner Charaktere. Bei Expanse (habe gerade erst das Buch angefangen und kann daher nur für Staffel 1 der Serie reden) ist es ähnlich. Die Liebe und die Stimmigkeit im Ganzen zu allen Details.

    Habe fertig
    MrT

  4. Harzzach sagt:

    Gut Ding will Weile haben und stimmige Charaktere brauchen Raum.

    Ich merke das ja selber bei meinem „Singular“-Geschreibsel. Da war die erste Reaktion auch: „Das ist ein nettes Setting, aber es passiert zu viel in zu kurzer Zeit. Lass deutlich weniger passieren und lass Dir für den übrig geblieben Rest DEUTLICH mehr Zeit“. Jetzt streiche ich nahezu alles raus und fange wieder fast von vorne an. Weil es besser so ist.

    Dies gesagt habend … für die Figur Bobby Draper hätte man sich noch mehr Zeit lassen müssen. Es ist zwar klar geworden, warum sie desertiert, aber das war trotzdem a weng zu hopplahopp. The Expanse ist zwar erstklassig, aber natürlich nicht perfekt. Zum Glück 🙂

  5. Chico sagt:

    Zu the expense ist eigentlich alles gesagt von deiner Seite…2te Staffel wird dann am Wochenende gebinged und auch was von Harzis gutem zeug eingeworfen 😀
    (an dieser Stelle auch nochmal danke für den Hinweis, das diese Veröffentlicht wurde)

    Zu GoT mag ich nur kurz anmerken, dass die 7. als auch Streckenweise die 6. Staffel nicht an einem Fehlen der Buchvorlage kranken sondern schlicht an handwerklichen Schwächen des Filmemachens, die auch mit Buch dagewesen wären… Zumal auch die Bücher von Martin, dem faulen Sack, voll von belanglosem Füllmaterial sind, wie man sie sonst nur aus zweit oder drittklassigen US-Serien kennt. Wir werden das Ende in Buchform nie erleben. Also freut euch an dem was ihr habt 😉

  6. Cris Sox sagt:

    Jo Expanse, bin schon früh drüber gestolpert. Geile Scheisse!
    Und mal ein Spacefight nach Hard-science richtlinien der mich richtig gepackt hat.. Immer noch Fiction, aber so nah dran wie keine andere Serie die ich kenne.

  7. Cris Sox sagt:

    Seh gerade du zockst FF.
    Vielleicht magst du dir Nier Automata anschauen.

  8. Harzzach sagt:

    Sobald SE die PC-Version fixen lässt, gerne 🙂

  9. Kumpel (den ich auf die Serie aufmerksam machte) hat mir gerade die ersten Bücher vor die Nase geknallt (die er wegen der Serie kaufte) und mir einen Lesebefehl ausgesprochen.
    Na, dann werde ich mal.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s