Double Standards

Dass Gewalt und Sex in Spielen moralisch oft unterschiedlich behandelt werden, ist ja nichts neues unter der Sonne. Ich möchte darüber auch kein Fass aufmachen. Doppelmoral existiert und sich darüber zu echauffieren hilft nicht. Aufklären und Sich-Dessen-Bewusst-Werden ist besser und nachhaltiger.

Dies gesagt habend, möchte ich heute ein besonders feines Beispiel von Doppelmoral präsentieren, mit besonderer Berücksichtigung US-amerikanischer Sitten und Gebräuche.

Wie ihr euch vielleicht erinnern könnt, hat sich Gabe Newell vor ein paar Wochen persönlich in die Diskussion um „Hatred“ eingemischt, das Delisten dieses Spieles rückgängig gemacht und sich mit salbungsvollen Worten bei den Entwicklern entschuldigt.

Gleichzeitig drängt Valve die Entwickler von Erotik-Spielen aber dazu, ihre Inhalte zu entschärfen und zu verändern. Kommen sie dieser Aufforderung nicht nach, wird ihr Spiel aus dem Steam-Katalog entfernt.

*seufz*

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in b00bs.

17 Kommentare zu “Double Standards

  1. Timberfox13 sagt:

    My dear mister singing club!

    Würdest du dich bitte bei der Verwendung von NSFW Hintergründen zurückhalten?
    Ich hab den Blog hier auf Arbeit meist als Tab so rumliegen da der ja nicht so exzessiv die Grafikkeule schwingt.
    Aber als ich gerade F5 gedrückt hab und der Hintergrund zuerst geladen wurde hab ich beinahe nen Herzkasper bekommen.

    Junge Junge, äh, Alter! mein ich natürlich.

    Aber wenigsten wusste ich gleich worum es geht da ich gestern den Beitrag schon bei Kotaku gelesen hab.
    *pfeiff*

  2. Harzzach sagt:

    Du sollst auffer Arbeit auch arbeiten und nich auf schmierigen Spiele-Blogs rumsurfen🙂

  3. Timberfox13 sagt:

    Die ganze Zeit?

    Schleich dich!🙂

  4. Das Alien sagt:

    Das liegt daran, dass Gaben und Valve nun einmal uramerikanisch sind und U.S. Amerikaner eine sehr seltsame Moral an den Tag legen, wenn es um Dinge wie Gewalt oder Nacktheit geht. Ich bin, was virtuelle Gewalt angeht, durchaus hartgesotten, aber die letzten Spiele der MW-Reihe die ich gespielt habe waren nicht nur schlecht, sondern in ihrer Gewaltdarstellung derart drastisch, dass ich mich angewidert abgewendet habe. Und dennoch haben meine U.S. amerikanischen Freunde absolut kein Problem damit, ihre Kinder (10/12 Jahre alt) diesen Mist spielen zu lassen. Ist ja nur ein Spiel.

    Aber DANN machen sie sich ins Hemd, wenn im deutschen Fernsehen mal ein paar Brüste zu sehen sind. Oh Gott, die armen traumatisierten Kinder! Sie werden nie mehr unbeschwert in Modern Warfare Kehlen zerschlitzen können!

    Ich meine, diese Heuchelei sieht man doch schon an der Zensurpolitik in den Steam-Foren. Da darf man ruhig darüber diskutieren, dass man in einer Mordsimulation wie „Hatred“ gerne auch Kinder eingebaut hätte, aber wehe man benutzt dabei pöse, pöse Worte wie „pissed“, „fucked“ oder „shit“, DAS wird dann zensiert.

    Dazu kommen dann noch völlig entfesselte Feministinnen und professionelle Opfer wie Anita Sarkeesian, die nur auf das nächste Stichwort lauern, um den nächsten Shitstorm entfesseln zu können und denen die großen Publisher ganz sicher nicht die Stirn bieten werden und schon hat man Zustände wie die von dir geschilderten.

    Aber lustig isses ja irgendwie schon. Da wird Steam auch von kleinen Entwicklern über den grünen Klee als praktische und „demokratische“ Verteilerplattform gelobt und Zapp! hat man diese jetzt auch im wahrsten Sinne des Wortes bei den Eiern und zwingt sie, ihre Produkte den eigenen bigotten Moralvorstellungen anzupassen.

  5. Joe sagt:

    Diese unterschiedlichen Moralvorstellungen könnte man jetzt sogar historisch herleiten. Man muß sich nur angucken, WER da alles nach Amerika ausgewandert ist und was er dabei mitgenomme hat. Und ich bin mir sicher, in Rußland wäre stattdessen „Gone Homo“ verboten.

    Fakt ist aber: Mit Online-DRM kommt jetzt auch für Erwachsene Zensur durch die Hintertür. Und das geht gar nicht.

  6. Joe: „Jetzt auch“? Wieso „Jetzt“, wieso „auch“?
    Es ist schon da, will ich sagen.

  7. shenmue sagt:

    Das liegt vielleicht in der schizophrenen Natur des Menschen.
    Das Individuum für sich hat oftmals eine andere Meinung als vor der Gesellschaft.

    Die meisten die zu Hause Pornos gucken werden im Familienkreis, auf Arbeit oder wo auch immer Pornos verteufeln. Oder zumindest behaupten noch nie einen gesehen zu haben.

    Wie hieß nochmal die Sendung von Hugo Egon Balder die niemand gesehen hat und trotzdem beste Einschaltquoten hatte?
    Ich weiss es nicht mehr, hab sie ja nie gesehen🙂

    Als ob Doppelmoral der schlimmsten Sorte nur in den US of A an der Tagesordnung wäre!

    Hört einfach mal unseren „Spitzenpolitikern“ zu wenn Ihr die Nerven dazu habt.
    Ein normal intelligenter Mensch muss schon kotzen bevor Er/Sie ausgeredet hat.

    Eine Steigerung der Intelligenz- und Menschenverachtung sind nur noch Aussagen von Vorstandsmitgliedern der DAX-30 Unternehmen.
    Besonders wenn es um Integration und Wertschätzung geht.

    Also, immer schön ruhig bleiben, niemand wird gezwungen Pornos auf Steam zu spielen/gucken🙂

    Im Gegensatz zum Leben unter der Führung von fremdgesteuerten Politikern moralbefreiter Interessensvertreter.

  8. TUTTI FRUTTI!!!

    Einer muss ja dazu stehen!

  9. Cris sagt:

    hihi wollte mal so ein erogame ausprobieren und das neko game bei steam kaufen, das du als hintergrund hast. Hatte noch keine Zeit dazu und sehe heute gleich zwei blogs über die Zensur.
    Schon erstaunlich wie gefährlich gemalte nippelchen für amerikaner sind.

  10. Ziggurat sagt:

    @shenmue – schreibst mir aus der Seele!

    Schizophren? JAIN. Denke, es ist auch eine Mixtur zwischen Heuchlerei, Opportunismus, Egozentrik und Scheinheiligkeit, je nachdem wie gerade die Umstände es erfordern, verstellt sich die Maske der Person. Die Menschen sind vorallem Lügner, wollen allen anderen immer das Beste, derweil sind sie neidisch, schadenfroh und gierig, wollen nicht zugeben, dass sie bis tief gesunken sind. Statt mal zuzugeben, dass sie auf die Scheisse stehen, eine richtige Drecksau sind und Blut sehen wollen, auch eine psychopatische Natur haben, statt immer auf die großen Demagogen zu zeigen um sich darin reinzuwaschen. Diese Ehrlichkeit wäre mal ein guter Anfang, viele würden dann auch feststellen, dass sie in guter Gesellschaft sind. Aber nun gut…., die Show geht weiter. Der nächste große Knall kommt bestimmt wieder, dann können viele wieder zeigen, dass die SA und SS taugliche Naturen sind, die den anderen mal richtig zeigen, was sie so drauf haben, oder?

  11. Harzzach sagt:

    Als ob Doppelmoral der schlimmsten Sorte nur in den US of A an der Tagesordnung wäre!

    Nein, natürlich nicht. Doppelmoral ist menschlich wie sonst nur was. Denn sie steckt in uns allen. In manchen mehr, in anderen weniger. Aber sie ist Teil von uns.

    Als der Hausmeister damals im Studentenwohnheim ein erprobtes Hausmittel gegen Ratten verwenden wollte (eine Ratte lebendig fangen, sie in einen Käfig sperren und dann anzünden, damit ihre Todesschrei alle anderen Ratten für eine ganze Weile aus der Gegend vertreiben), fanden wir schöngeistigen Wohlstandsstudis das ziemlich grausam und brutal. Er musste sich dann was anderes überlegen. Einige Wochen später wurde das alljährliche große Sommerfest für alle Studenten der Stadt veranstaltet, wo wir traditionellerweise schöne große Steaks mit Spezial-Grillmarinade verkauft haben. Hat es uns interessiert, wie die Tiere gehalten wurden, von denen das Fleisch stammte?

    Das kommt von der ziemlich genialen Fähigkeit von uns Menschen Dinge geistig auszublenden, die uns zu sehr stören könnten. So können wir uns besser auf so nicht ganz unwichtige Dinge wie das allgemeine Überleben konzentrieren, ohne dabei geistig unbeweglich zu werden, so dass wir uns nicht mehr anpassen können, falls sich die Umweltbedingungen verändern. Denn genau diese geistige Anpassungsfähigkeit in Verbindung mit einem Daumen an den Händen hat uns zu DER dominanten Spezies dieses Planeten gemacht, obwohl wir rein körperlich eigentlich ziemlich schwach aufgestellt sind.

    Doppelmoral ist der Preis, den wir zahlen müssen.

  12. anigunner sagt:

    Bei der amerikanischen Ausprägung sind halt Titten schlimmer als Waffen. Ich habe schon lange aufgegeben darin einen Sinn zu sehen. Steam ist da auch nicht schlimmer- oder besser als die restliche Gesellschaft welche dort einkauft. Befinde ich es für gut? Sicher nicht, ich störe mich da viel viel mehr an Hatred als an ein paar Animefiguren. Aber Steam kann im Prinzip machen was es will, es liegt an den Käufern darüber abzustimmen was man mitmacht oder nicht. Und da Steam ja viel zu oft über den grünen Klee gelobt wird haben die Narrenfreiheit.

    Schade nur das beim Thema Anime viel zu oft dieser banale Mist ins Licht der Öffentlichkeit gerückt wird. Als jemand der die Ghost in the Shell-Serie wirklich sehr schätzt blutet mir beim Anblick von Catgirl´s in Schuluniformen jedemal das Herz…

  13. Ziggurat sagt:

    Über die Doppelmoral hinauszuwachsen, würde ja bedeuten, dass wir selbst über uns hinauswachsen müssten – ab hier wird´s richtig unbequem! Lieber weiterhin sich selbst und den Mitmenschen was vormachen, dass schmerzt weniger… . Der Preis der Doppelmoral ist noch weniger Bewusstheit und Wahr-nehmung als wir eh schon haben. Ein ziemlich hoher Preis, aber angemessen!

    @anigunneer – Titten schlimmer als Waffen und exzessive Gewaltdarstellung/Verherrlichung, diese Einstellung werde ich nie verstehen. Da waren die Mormonen und Quaker doch stärker.

    Hatred zu zoggn kann ich einfach nicht. Bei dem Versuch Postal zu spielen, war ich nach ein paar Stunden angewidert und mit Übelkeit gesegnet. Selbst Soldier of Fortune machte mir damals ernste Probleme. Doom & Co kein Thema, mag ich sogar sehr, da Surrealistisch und Monsterhatz.

  14. isaacascii sagt:

    HYPETRAIN, chochocho chochocho!!!!11

  15. Joe sagt:

    Joe: “Jetzt auch”? Wieso “Jetzt”, wieso “auch”?

    Es war bisher so, daß man sich Spiele importieren konnte und sich daher um die Moralvorstellungen der eigenen Gegend keinen Kopf zu machen brauchte. Dann kam Steam und man konnte sie immerhin noch importieren und online aktivieren.

    Inzwischen setzt Steam durch, daß man Unmoralisches in der falschen Ecke der Welt weder aktivieren noch starten kann. Genau wie es 2004 vorausgesagt worden ist.

  16. Harzzach sagt:

    @Ziggurat :

    Über die Doppelmoral hinauszuwachsen, würde ja bedeuten, dass wir selbst über uns hinauswachsen müssten …

    Ja, das bedeutet es auch. Es bedeutet sich selbst zu kennen (auch die unangenehmen Seiten), sich selbst zu akzeptieren, andere zu akzeptieren, die Wirklichkeit zu akzeptieren und vor allem sich bewusst zu sein, wie unsere Körpersinne und unser Denken unsere Wahrnehmung der Wirklichkeit beeinflussen.

    Alles andere als einfach, für uns Menschen heute auch nur teilweise erreichbar. Ob wir das als Spezies jemals ablegen werden können? Vielleicht, vielleicht auch nicht … wir hier werden es aber mit Sicherheit nicht mehr erleben.

  17. quellcode sagt:

    Aber interessant, dass z.B. Dragon-Age, in dem auch Nackedeis vorkommen, unzensiert über Steam zu haben ist. Wie passt das denn zur Doppelmoral? … Dreifachmoral?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s