Wasted?

Wasteland_2_menu

Sodeli, da isset nun. Wasteland 2.

Erhältlich auf allen bekannten Download-Plattformen. Steam, GOG und P2P.

Zum Glück habe ich gerade frei und nach einer Stunde Beschäftigung mit meiner P2P-Version (weil ich doch ziemlich skeptisch war) bin ich schnurstracks rüber zu GOG gegangen und habe Geld ausgegeben.

Nicht, weil mir grade fad ist und ich nix zum Zocken habe (mwahahahahahaha!), sondern weil ich mehr von SOLCHEN Spielen haben will. Spiele, die mich dazu bringen mich mit meiner Party und den Fähigkeiten meiner Party zu beschäftigen. Die mich dazu bringen in aller Ruhe Charakter- und Fähigkeitenbeschreibungen durchzulesen, bevor ich aus einer Vielzahl vorgefertigter Charaktere eine Gruppe zusammenstelle, deren Eigenschaften sich hoffentlich ergänzen. Ja, man kann auch komplett eigene Charaktere von Grund auf erstellen.

Meine Wahl: Mediziner, Scharfschütze, Techie und als Nummer Vier der Jack-of-all-Trades, der zuerst den Meelee-Aspekt abdecken soll, der aber später so halbwegs Lücken füllen kann, wenn sich welche auftun. So zumindest mein Plan.

Ich erledige meinen ersten Auftrag, trete gegen einige Gegner an, loote und levele auf.

Der Kampf ist rundenbasiert und für Fallout 1/2-Veteranen schnell zu überschauen. Positionswahl ist wichtig, weil Friendly Fire oder Sprengstoff und andere AoE-Damages stupides Herumstehen bestrafen können. Und seit meinem ersten Kampf sprechen Techie und Mediziner nicht mehr miteinander, auch wenn der Mediziner sich ganz schön ins Zeug gelegt hat, um die eigene Kugel wieder aus der Schulter des Techies zu operieren. Nein, es gibt offenbar keine internen Party-Gespräche. Oder ich bin noch nicht darauf gestoßen. Das denke ich mir nur aus, während ich spiele. Weil das Spiel eben anregend ist.

Ich führe dann tatsächlich Gespräche mit NPCs, wo ich je nach Talenten meiner Gruppe während des Gespräches bestimmte Schlüsselwörter aktivieren kann, die dem Geschehen eventuell eine andere Richtung geben oder man mehr Infos herausholen oder bessere Preise erzielen kann. Oder auch nicht. Je nach vorhandenem Talent und dessen Ausbaustufen.

Ich amüsiere mich. Ich will mehr. Obwohl ich eigentlich nicht die Zeit habe. Aber Platz für ein weiteres Paar Schuhe und diese goldige, süße Handtasche, die so gut zu diesem Kleid passt, ist immer. Nicht wahr, meine Dam … erm … Herren?

Wasteland 2. Jetzt erhältlich. Feine Sache. Macht Spaß. Macht Laune. Auf mehr.

Mehr von Wasteland 2 und Spielen dieser Art.

Habe ich schon gesagt, dass ich mich auf Torment freue?

Advertisements

18 Kommentare zu “Wasted?

  1. Elbow sagt:

    Ja, ich freue mich nach Feierabend auch schon auf meine erste Wasteland-Session.

    OT: Wie ist eigentlich deine werte Meinung zum Spacebase DF-9 Debakel?

  2. Harzzach sagt:

    Ernüchternd. Aber ich kann damit leben. Shit happens. Ich schreib noch was dazu …

  3. LordFjord sagt:

    So ähnlich wie dir gehts mir momentan mit Devinity OS 🙂 schööönes Spiel. Wasteland ist natürlich auch schon auf der TODO Liste. Aber immer der Reihe nach…

  4. Uranochos sagt:

    Wasteland 2 kommt bei mir auch auf die Liste, aber momentan habe ich einfach nicht die Zeit dafür.
    Noch mehr freue ich mich allerdings darüber, dass inXile die (wenigen) Kritikpunkte nutzen kann, um aus Tides of Numenara ein noch besseres Spiel zu machen.

  5. Boreas sagt:

    OT: Vielen Dank an Elbow. Das ist vollkommen an mir vorbeigegangen, und nachdem ich den Soundtrack immer noch gerne höre hatte ich schon ernsthaft über einen Kauf nachgedacht.

    Zu Wasteland: Eine wunderschöne Erweiterung zu meinem Pile of Shame. Leider kann muss ich den Kauf aber etwas verschieben. Bis dahin vergnüge ich mich aber mit Skyrim, DivinityOS, Shadowrun Returns… Und Starbound scheint ja auch in großen Schritten in Richtung 1.0 zu gehen.

  6. Frank sagt:

    Ich hab vor ein paar Wochen mal die letzte Betaversion angespielt um zu Wissen was da auf mich zukommt. Nur bis zu dem Punkt an dem man die erste von beiden Locations gerettet hat und zur nächsten läuft. Müssen so 5 Stunden ins Spiel rein gewesen sein. Da ich mir aber nicht zu viel vom fertigen Spiel spoilern wollte (die letzte veröffentlichte Beta war ja quasi schon das fertige Spiel) habe ich es dann wieder von der Platte gelöscht. Kurzum, heute früher Feierabend gemacht (Gleitzeit ftw), zum nächsten Saturn gedüst und die „teure“ Ranger Edition gekauft. Das ist das erste Mal seit Jahren dass ich mir ein Spiel am Ersttag gekauft hab!….. Stop, stimmt nicht, hab letztes Jahr The Last of Us am ersten Tag gekauft. Das ist das erste Mal seit Jahren dass ich ein PC-Spiel am ersten Tag gekauft hab!

    Wunderbare Nosttalgie, der Geruch wenn man die Schachtel zum ersten Mal aufmacht, ein gedrucktes 100-seitiges Handbuch (!!!), ein Poster inkl. Worldmap und natürlich der Key für WL1! Alles wie vor 20 Jahren 🙂

    Die 40 Euro waren was das anbelangt definitv nicht zu viel!

    Zum Spiel an sich ein paar kurze Meinungsfetzen:

    – Oldschool Spielmechanik, absolut keine Experimente, mir gefällts
    – keine highend, aber dennoch stimmige Grafik, dafür läufts selbst auf meiner alten Klapperkiste ohne zu murren
    – klassisches Charaktersystem, wobei es mir zumindest in der Beta so vorkam dass es viel zu schnell Levelups gab und man sehr schnell sehr (zu) viele Skillpoints investieren konnte
    – Schwierigskeitgrad auf dem 2ten von 4 sehr moderat, hab heute direkt im 3ten losgelegt
    – sehr atmosphärische Dialoge und Flavortexte (zumindest in Englisch)
    – generell sehr viel zu lesen, Dialoge sind nur an wichtigen Punkten vertont
    – schon zu Anfang Entscheidungen mit (vermutlich) Auswirkung auf die spätere Story
    – brauchbares aber kein überragendes Kampfsystem, nicht zu vergleichen mit Fallout 1/2 oder gar Jagged Alliance. Man kann bspw. keine Körperteile gezielt anvisieren oder sich hinlegen

    Alles in Allem für mich ein positiver Eindruck, wenn das Spiel es schafft mich trotz kleinerer Schwächen über die volle Distanz in Sachen Story und Quests zu unterhalten, woran ich fast glauben mag, ist es für mich der erste legitime Nachfolger zu Fallout 2 (Wasteland 1 hab ich nie wirklich gespielt, wird aber demnächst mal nachgeholt).

    Gruß
    Frank

  7. Minando sagt:

    Hmmm. Aber Interaktion zwischen Partymitgliedern gibt´s schon, oder ? Muss ja nicht gleich Minsk-und-Jan-Jansen-Geplänkel sein, aber ein bisschen Leben in der Bude wäre nett.

  8. Longbow sagt:

    Wasteland 2, Divinity: Original Sin, Torment: Tides of Numenera und jetzt auch noch das hier, ganz zu schweigen von den anderen Spielen in meinem Pile of Shame. Wann soll ich das denn schaffen???
    Laut dieser Seite hab ich nicht mehr genug Zeit um das alles zu spielen und auch noch zu genießen! Fuck!!!

  9. Akabei sagt:

    Das ist auch mein Problem. Ich habe es in den letzten 15 Jahren nicht geschafft Baldur’s Gate 1+2, oder Planescape:Torment zu Ende zu spielen. Woher soll die Zeit kommen, um Wasteland 2 zu spielen? Selbst das Original erschien 1988 schon ein wenig zu spät für mich.

  10. arillo sagt:

    BG1 hab ich geschafft. BG2 nicht. Und jetzt, wo ich mir gestern die Ranger Edition gekauft habe, wandert auch The Witcher 1, in das ich in den letzten Wochen fast meine ganze Freizeit investiert habe, um es ENDLICH fertigzubekommen, zurück auf den Stapel der Schande. Aber es ist ein verdammt langes Spiel. Außerdem noch überraschend gut, nachdem ich die ersten Stunden als eher quälend empfand, was in meinem Sapkowski-und-Hexer-Fanherz doch irgendwie geschmerzt hat.

    Gestern Abend habe ich in knapp zwei Stunden nur die Charaktererstellung und zwei Dialoge geschafft. Irgendwas sagt mir, dass ich für Wasteland 2 auch eine Weile brauchen werde.^^

  11. Enrico sagt:

    @arillo:
    Spiele Witcher 1 UNBEDINGT zu Ende! Das End ist wirklich Klasse und rundet das Spiel wirklich ab!

  12. arillo sagt:

    Werde ich. Ich habe bisher 42 Stunden gespielt. Das soll nicht umsonst gewesen sein. Außerdem brauche ich das Savegame für Teil 2. :>

  13. Minando sagt:

    Wir werden uns wohl erst dann wieder ernsthaft mit unserem Hobby befassen können, wenn a) Rente und/ oder b) Job weg. Sind Laptops eigentlich pfändbar ?

    Deswegen bin ich ein wenig besorgt um Projekte wie Wasteland 2 und Torment. Wir, die „Altersgruppe“, wünschen uns diese Spiele und vergessen dabei gerne dass wir kaum Gelegenheit haben werden sie auch wirklich zu SPIELEN.

    Früher oder später wird diese Erkenntnis auch dem harten Kern der Zielgruppe dämmern…

  14. Harzzach sagt:

    Sieh es so, der Pile of Shame von Heute ist die Beschäftigungstherapie von Morgen für das Altersheim 🙂

    Harzzach zu Minando, am Frühstückstisch: „Du *röchel* ich habe gestern abend endlich Baldurs Gate Big World zu Ende gespielt!“
    Minando: „Cool! Ich bin bald mit *hust* Age of Empires 3 durch.“
    Vom Nachbartisch hört man jemanden sagen: „Letzte Woche endlich Mass Effect 3 gespielt. Mannmannmann, ist das aber ein beschissenes Ende!“

  15. Minando sagt:

    Wenigstens werden wir dann genug Zeit haben. Und Geduld !
    Als ich gestern Wasteland 2 angespielt habe war (ich muss es gestehen) mein erster Gedanke: „total überladen“:

    was man früher als Feature schätzte (Fähigkeit „Schnürsenkel binden“ niedrig= fällt im Kampf gelegentlich über seine versehentlich zusammengebundenen Schuhe) wirkt heute eher nervig.

    Wehe dem, der kein micromanagement mag, wenn er Wasteland 2 spielt ! Für ungeduldige Naturen (und auch alte Säcke können ungeduldig sein) ist das pures Nervengift.
    Ich bins einfach nicht mehr gewohnt…

  16. Harzzach sagt:

    Ehrlich, ein Spiel, wo man explizit Levelpunkte in das Reparieren von Toastern stecken kann, kann per se nicht schlecht sein 🙂 Ich würde, wenn man Wasteland 2 spielen möchte, da hin und wieder einen Punkt investieren. Es hat schon was, wenn man plötzlich einen Raketenwerfer aus dem Schlitz ziehen kann, weil Toaster random zt. sehr hochwertigen Loot herausgeben, wenn man sie repariert.

    Ich muss aber trotzdem von vorne anfangen. Die Idee mit dem Sniper klang gut, aber die Munition für seine Waffe ist derart teuer, dass der gute Junge eh bald nur noch Pistolen verwendet. Und ich habe zu viel Painkillers und Medpacks verbraucht, jetzt hat meine Party kein Geld mehr und muss versuchen mit Zufallsbegegnungen genug zu grinden, um Medpacks kaufen zu können, die man aber für das Grinden benötigt … ahhhh … Gefangen in der Grindschleife! Und ich muss mich doch mehr mit dem Talentbaum beschäftigen und auf das Setting anpassen. Ich scheine mich beim ersten Versuch auch dezent verskillt zu haben.

  17. askies sagt:

    Harzzach: ein viel zu später Tipp bei Munitionsmangel: Quicksave vor enr Truhe – ist ungewünschte Muni drin: Quickload. Das kann echt nerven, aber so kommt man mit der Muni besser hin.

    Ich liebe dieses Spiel. Ich hatte lange nicht mehr soviel Spaß mit einem aktuellen Titel und ich freue mich richtig darauf, den Rest dieser liebevollen Welt zu erkunden. Wenn man Wasteland 1 kennt, dann freut man sich zudem über viele, viele Bezüge zum Prequel.

    Hier kann man sich wie in einem guten Buch richtig verlieren.

  18. Harzzach sagt:

    Spielmechaniken exploiten ist immer gut. Schliesslich bin ich in Ultima Underworld irgendwann mit einem Beutel mit magischem Staub herumgelaufen. Weil man Spruchrollen mit einem Feuerballzauberstab einäschern konnte und diese Aschehaufen interessanterweise ihre magischen Eigenschaften auch nach Benutzung nicht verloren haben.

    Heute würde sowas ratzfatz rausgepatched werden. Kann ja nicht angehen, dass der Spieler auf eigene Faust und vollkommen unkontrolliert und vor allem ohne Bezahlen extra Spass hat. Siehe Destiny und der Cave Loot-Fix.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s