Ausgerechnet die

Ab und an erreichen mich Anfragen, ob ich denn nicht hier und da ein wenig Werbung machen wolle, ob ich denn nicht Interesse hätte mit irgendwelchen Werbeklicks ganz arg toll viel Geld zu verdienen.

Abgesehen davon, dass ich da immer wieder etwas verwundert bin, ist die Reichweite dieses Blogs doch lächerlich winzig-klein, finde ich es manchmal erstaunlich, für was ich werben soll. Heute bekomme ich zB. eine Anfrage über Werbung für EA und Bigpoint.

Für EA und Bigpoint.

Ja, ich soll HIER, an DIESER Stelle doch tatsächlich Werbung für Electronic Server Closing Arts und Bigpoint Fucking Browser Schrunz machen.

Muhahahahahaha!

EA! Und Bigpoint!

*pruuust* *lachtränen aus augenwinkel wisch*

Geil!

Was kommt als nächstes? Stellenausschreibungen für Gameforge veröffentlichen? 😛

Disclaimer: Mir ist latürnich bewusst, dass wohlwollende Postings über ein Spiel latürnich Werbung sind. Dieses Blog ist daher alles andere als werbefrei und ich mache dabei zum nützlichen Idioten der Profiteure eines Spieles, welches ich wohlwollend bespreche, verlange ich doch keinen müden Cent für meine Arbeit. Haha, schön blöd, der Idiot!

Mag sein.

Aber ich suche mir wenigstens bewusst heraus, für wen ich mich freiwillig zum Idioten mache 🙂

Advertisements

13 Kommentare zu “Ausgerechnet die

  1. Goderion sagt:

    Yo! Stimme da vollkommen zu. Bevor ich Werbung für Electronic A..hole machen würde, friert die Hölle zu, meine Oma gewinnt bei den Olympischen Spielen in allen Disziplinen die Gold-Medaille und Uwe Boll dreht einen Film der auf IMDB eine Wertung von 10.0 bekommt!

  2. Harzzach sagt:

    Es reicht schon, wenn ich ab und an etwas über EA-Spiele schreibe 🙂 Vielleicht nicht immer so positiv, wie es EA recht wäre, aber hey, immerhin schreib ich was über EA-Spiele.

  3. Joe sagt:

    Nimm die Kohle gnadenlos mit und kennzeiche die entsprechenden Artikel halt als „ANZEIGE“, indem Du einfach völlig übertrieben lobhudelst.

    Gern würde ich einen Artikel darüber lesen, wie absolut endgeil Du zum Beispiel Mass Effect 3 und besonders dessen Ende* findest, wieviel Spaß die ganzen überteuerten DLCs doch machen und wieviel Jahrzehnte Du auf sowas Revolutionäres wie Origin gewartet hast.

    Mehr Klicks sind Dir sicher!

    *) Ich kenne es übrigens noch nicht.

  4. Harzzach sagt:

    DAS wäre natürlich auch eine überlegenswerte Vorgehensweise 🙂

  5. askies sagt:

    HAHAHAHAHHAH!!!

    Klasse EA und Bigpoint. Selten so gelacht 😀

  6. PPPPP sagt:

    Ich fänd’s geil
    lol

  7. anigunner sagt:

    Kenner deines Blogs, muss man schon sagen. Frustrierend das EA und Bigpoint anscheinend so viel Kohle über haben um damit uns überall damit auf die Nerven gehen zu wollen. Schön zu sehen wohin das Geld der Konsumschäfchen geht, sicher nicht in die Entwicklung guter Spiele….

  8. Harzzach sagt:

    Wäre ich Verantwortlicher bei EA oder Bigpoint, ich würde es genauso tun. Der Markt für AAA- und Browser-Spiele ist dicht gepackt (um es mal vorsichtig auszudrücken), der Spieler ist nur mit einem Klick woanders. Wer da nicht schwer in Marketing investiert, der kann den Laden gleich ganz zu machen. Gut, wie das bei Bigpoint aussieht, kann ich nicht beurteilen, aber EAs Gewinn leidet, wie bei allen anderen Majors massiv unter den Marketingkosten, die nötig sind um ein Spiel einige Millionen Mal absetzen zu können. Und es muss so oft verkauft werden, weil die Unkosten so hoch sind, die so hoch sind, weil man viel in Marketing investieren muss, was wiederum auf den Gewinn drückt, was wiederum zu höheren Umsätzen zwingt … Spirale des Todes!

    Nahezu alle Majors haben ihr Geschäftsmodell auf die zT. extremen Zuwachsraten ausgerichtet, welche die Branche in den letzten zehn Jahren erlebt hat. Jetzt jedoch, da der Markt gesättigt ist, Wachstum nur noch in inkrementell kleinen Schritten stattfinden kann, bleiben nur zwei Möglichkeiten offen: Friß oder stirb! Wachstum kann nur noch durch Übernahmen stattfinden und ob EA die kommenden Jahre als eigenständige Firma überstehen wird, das ist nicht sicher. Vielleicht schafft man es doch noch Take2 zu schlucken, vielleicht wird man von Disney oder einem reichen Quereinsteiger aus Asien aufgekauft, der in den westlichen Spielemarkt einsteigen will. Activision steht und fällt mit Call of Duty und Ubisoft hat sich so sehr an Nintendo gehängt, dass die Wii-U NICHT scheitern darf, will Ubisoft nicht untergehen. Es sei denn, die Kunden im Westen erleben plötzlich eine gigantische Steigerung ihrer Kaufkraft und kaufen NOCH MEHR Spiele, kaufen NOCH MEHR neue Konsolen. Denn anders wäre ein Wachstum nicht möglich. Mehr als nur ausgeben, was man ausgeben kann, geht nicht.

    Was all die kleineren Anbieter abseits des Konsolenmarktes aber nicht kümmern muss. Da schwimmt man entspannt auf den Wogen eines volatilen Marktes, während die dicken Tanker bei jeder großen Welle das Kentern befürchten müssen.

  9. Mr.Freaky sagt:

    Du hast bei deiner Activision Rechnung wohl Blizzard vergessen. Actisivion ist vor allem gefeilt. 😉

  10. Uranochos sagt:

    Blizzard?
    Wasn das? Waren das nicht die, die damals Warcraft gemacht haben? Und Diablo? Und W40k für Kinder, aka Starcraft?
    Und sind das nicht die, die jetzt mit Diablo III zum Megamassenseller-Erfolg verdammt sind? Und wo man mit Diablo III das erste Mal ganz offiziell Pay-to-Win betreibt?

    Hey, nach 12+ Jahren Entwicklungszeit darf man ja gaanz Großes erwarten. Duke, ich hör‘ Dir trapsen…

  11. Uranochos sagt:

    Harzzach, lass die Firmen doch auf Artikel bieten, und wer das höchste Gebot abgibt, dessen Spiel kommt am besten weg.

    „Lusche des Monats (veröffentlicht in ‚Kack‘)— noch 6 Tage, 3 Stunden und 34 Minuten.
    Achtung- Sie haben zwar das bisher höchste Gebot abgegeben, aber Sie können immer noch überboten werden.“

  12. Bombur sagt:

    Ich weiß gar nicht, was ihr habt. Natürlich ist EA erpicht darauf, die alten Säcke für sich zu gewinnen. Mit pubertierenden Jungs kann man zwar Umsatz machen, aber die Kreditkarte für die DLCs gehört meistens Papi, der sie irgendwann nicht mehr rausrückt. Bei alten Säcken besteht das Problem weniger, die haben ihre eigene Karte.

  13. Uranochos sagt:

    Ich habe zwar keine Ahnung, wie die Industrie funktioniert, aber ich stelle mir das so vor:

    EA Sales Manager Europe: „F***! Was können wir nur tun, um die Verkaufszahlen von den erwartungsgemäßen 3.4 Millionen auf die erforderlichen 3.6 Millionen zu steigern? Los, Ideen, zack, zack!“

    Sound Designer XY, verantwortlich für die Pupsgeräusche der NPCs: „Äh, ich weiss, wir sollen den Namen ja nicht sagen, aber, hey, ich spiele nachts, wenn ich mich eigentlich von meinem Knochenjob hier erholen soll (leise:…ist ja auch eh nur’n Zeitvertrag hier), da dieses supergeile, jaja, schon gut, ich sag nichts mehr! also dieses okaye Spiel mit diesem Labyrinth von dieser Entwicklerbutze, die machen auf Old School und so Sachen, die voll aus der Mode sind…“

    EA Sales Manager Europe: „Ja, verkauft sich das denn?“

    Beliebig: „Anscheinend schon…“

    EA Sales Manager Europe: „OK, wir machen weiter wie bisher, aber wollen mal versuchen, ob wir diese alten Säcke nicht als zusätzliche Käufergruppe gewinnen können, Kleinvieh macht schließlich auch Mist! Dass das kein Spiel für die ist, müssen wir ihnen ja nicht unbedingt auf die Nase binden, Hauptsache ist doch, die kaufen.“

    *Kaffeepause*

    EA Sales Manager Europe: (Leise zu Sound Designer XY) „Herr XY, wie heisst denn dieses Spiel, was Sie da spielen? Meinen Sie, das könnte mir auch gefallen? Bin ja schließlich auch nicht mehr der Jüngste…“

    Was ich damit sagen will: Die betrachten uns als letzte Wiese, die es auch noch zustätzlich abzugrasen gilt, weil man verzweifelt auf der Suche nach Steigerungsmöglichkeiten ist. Das Phänomen des sinkenden Grenzertrages lässt man dabei ausser Acht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s