Ein Wort der Warnung

Der eine oder andere wird vielleicht mitbekommen haben, dass es jetzt bei GOG.com die beiden ersten Teile der Thief-Serie gibt. Der Serie, die zusammen mit Metal Gear Solid im Konsolenbereich, das Stealth-Genre begründet und definiert hat. Herausragendes Gameplay und ein faszinierendes Steam-Punk-Setting. Normalerweise würde ich, trotz meiner ablehnenden Haltung gegenüber Auftraggebern von Abmahnparasiten und des recht hohen Preises von 9.99$ pro Titel, dennoch sagen: “Go, get them all!”.

Jedoch ein Wort der Warnung: Die beiden Thief-Spiele sind im Gegensatz zu dieser Behauptung …

Thief1_GOG

… eben NICHT out-of-the-installer kompatibel mit Windows Vista und Windows 7.

Stattdessen muss man als Benutzer dieser Betriebssysteme eine Reihe von Patches und Fixes aus der Community von “Through The Looking Glass” recherchieren, herunterladen und installieren, bevor man diese Spiele auch nur in der unmodifizierten Original-Version zocken kann.

Sicher, ich weiß sehr wohl, dass man rein rechtlich derartige Fan-Projekte in kommerziellen Veröffentlichungen nicht “einfach so” integrieren kann. Aber kann man dann wenigstens damit aufhören so zu tun, als ob die Benutzer der beiden derzeit populärsten Windows-Versionen diese beiden Spiele einfach mit einem Klick kaufen, installieren und spielen können?

Wer Thief also noch zu Hause herumliegen hat, der braucht die Veröffentlichung auf GOG.com nicht. Für einen Preis von 9.99 $ für ein mehr als zehn Jahre altes Spiel sollte man mehr erwarten als nur einen zusätzlichen Soundtrack, wirbt GOG.com doch grundsätzlich mit der Kompatibilität von alten Spielen auf modernen Systemen.

Wer Thief nicht mehr hat oder mal einen Blick in dieses Werk werfen möchte, der sollte besser auf einen kräftigen Preisnachlass warten und sich vorher alle notwendigen Patches und Fixes aus dem Netz gemächlich zusammensuchen. Und wenn man schon mal dabei ist, kann man auch gleich diverse Texturepacks und Widescreen-Fixes holen, um dieses Kleinod der Spielegeschichte entsprechend aufzupimpen:

Thief1_modded

Aus dem hilfreichen Artikel von Rock, Paper&Shotgun zu Thief@GOG.com

Advertisements

21 Kommentare zu “Ein Wort der Warnung

  1. Unwissender sagt:

    Mich hat da der Preis zum Glück etwas abgeschreckt, bei 4,99$ hätte ich vielleicht zugeschlagen..

    Wäre echt mal Zeit für ein Thief HD Release!

  2. Harzzach sagt:

    9.99 wären durchaus gerechtfertigt, wenn die beiden Spiele angesichts des sonst notwendigen Gefrickels tatsächlich mit einem einzigen, simplen Installer spielbar wären. So aber … überteuert und auch noch false advertising.

  3. Anonymous sagt:

    Danke für deine Warnung. Habe jetzt aber Lust auf das Spiel bekommen und werde es mir günstig bei einer Auktion besorgen;-)

  4. Triblitz sagt:

    Für Interessierte:
    Thief: The Complete Collection für 6.99 Euro von Play.com
    http://www.play.com/Games/PC/4-/11555704/-/Product.html

  5. Harzzach sagt:

    Ah, guter Hinweis 🙂

  6. Anonymous sagt:

    Ich hab leider sofort zugeschlagen als ich das gesehen habe. Gut, jetzt weiß ich halt daß ich auch bei GoG in Zukunft erst ein wenig recherchiere vorm Kauf. Der beigelegte Soundtrack ist übrigens nicht offiziell, sondern das Werk eines Fans. Den hat GoG anscheinend ungefragt mit ins Paket gepackt. Hier mehr dazu: http://www.gog.com/en/forum/thief_series/soundtrack
    Ich schätze mal bei der oben verlinkten Complete Collection ist auch nur die englische Version dabei, oder? Weiß jemand ob es die ersten beiden Teile noch irgendwo in Deutsch zu kaufen gibt? Den dritten gabs eh nur mit englischer Sprachausgabe, aber ich hab die deutschen Versionen recht gut in Erinnerung. Da ich meine alten CDs nicht mehr habe, und von Teil 1 nur die normale Version besaß, würde mich das schon reizen.

  7. Jekhar sagt:

    Mist, vergessen die Kontaktfelder auszufüllen, das da oben bin ich. Wenn ich hier schon mal alle Jubeljahre poste statt zu lurken soll man’s ja auch sehen. 😉

  8. Harzzach sagt:

    „Communication gap“ 🙂 Geile Ausrede!

  9. Anonymous sagt:

    Vielen Dank Triblitz:-)

  10. Triblitz sagt:

    Gerne doch 🙂
    Die Version gibts übrigens auch auf amazon.de, wenn wer Angst vorm Zoll hat.
    Die deutsche Version kann man dort auch noch kaufen, allerdings gebraucht.

  11. Jekhar sagt:

    Schon gesehen, leider gibts Thief Gold (im deutschen „Director’s Cut“) da nur für völlig überteuerte 44,97 Euro. Das wäre mir selbst für originalverschweißte Neuware zuviel.

  12. Joe sagt:

    Naja, das sind halt Windows95/98-Spiele, die sind eben besonders problematisch. Nachdem die meisten davon unter Windows 2000 nicht liefen, hat sich Microsoft bei Windows XP besonders angestrengt, sonst wäre das gefloppt.

    Mit Vista und 7 möchte Dir MS mitteilen, daß Du bitte moderne DX10. und DX11-Titel spielen sollst und nicht den alten Rotz von vorgestern. 😉

    Wenn die Thief-Teile wirklich komplett DRM-frei sind, sollten diese Oldies zumindest mit WINE irgendwann problemarmer laufen, als unter Windows 7.

    In einem stimme ich allerdings zu: Für das Alter sind die Titel viel zu teuer.

  13. Harzzach sagt:

    Naja, das sind halt Windows95/98-Spiele, die sind eben besonders problematisch

    Keine Frage. Aber dann liefert man entweder eine klickfertige Installation solcher Spiele oder man lässt es mit der Werbeaussage, diese seien kompatibel zu modernen Windows-OS, wenn man sie bei GOG kauft. Sonst muss man halt mit wenig scheichelhaften Beiträgen leben, die es bereits in den ersten zehn Einträgen einer Google-Suche nach „Thief“ und „GOG“ gibt.

  14. Anonymous sagt:

    Habe das Spiel nie gespielt ( Virtuelle Welten habe ich erst seit 2002 betreten ). Wenn es aber nur halb so gut ist wiewie viele sagen, freue ich mich jetzt schon auf ein langes Zocker Wochenende.

  15. Knarf sagt:

    Prima, wird bei Play.com geholt.
    Gerade die ersten beiden Teile sind bei mir ja schon ewig her und waren schon damals eine Klasse für sich, wobei ich selbst den 3. noch äußerst unterhaltsam fand.
    Wird sofort nach Psychonauts in aller Ruhe und Ausführlichkeit genossen.

  16. Wär auch mal an der Zeit für ein neueres Thief. Teil 3 war ja, wie Harzach schon mal irgendwo schrieb, wie Deus Ex II, d.h. schöne, aber sehr „übersichtliche“ Areas. Da könnte heute mehr draus werden. Dark Project (=Thief 1) war n tolles Spiel, auch wenn mir die magischen Elemente da weniger gefallen haben. Dark Project 2 mit dem Roboter-Setting hatte auch was. Ah, die Hammeriten!
    Und Thief war immer ein geniales Zusammenspiel mit Sound und Licht. Die Musik vom ersten Teil hab ich immer noch im Ohr. Das Reden und Pfeifen der Wachen … Auch wenn sich die Wachen wie Schaufensterpuppen bewegten, hatten sie doch nette Sprüche.
    Mir gefielen auch die gezeichneten Briefings, und die „authentischen“ Levelkarten der ersten Teile. — Der dritte Teil war durch seine Offenheit schon ein Fortschritt, und die Nebenbei-Missionen waren damals für mich ein neues Konzept: man konnte z.B. Leute belauschen, die von einem geplanten Einbruch redeten, und dann selbst hingehen. Den Waisenhaus-Level mochte ich allerdings nie (wie heißt das noch, Shalebridge Cradle oder so?)

  17. Nerd Wiki sagt:

    Also erstmal: Geiler Blog! Auch wenn ich unter dem Label „Senior Gamer“ und einer 3 vorne im Alter ein wenig indigniert hier herumsurfe…

    Thief…hach. Nostalgie-Flash! Das erste richtige Schleichen-Spiel damals. Was habe ich es geliebt. Die meisten oldschool Spiele in 3D kann ich heute aber auf Grund von Augenkrebs nicht mehr spielen. Aber toll wars… so toll

  18. Joe sagt:

    Das betrifft aber auch viele andere Titel aus dem GOG-Katalog, wie z. B. die Freespace-Reihe. Ist also nicht wirklich neu, Du bist halt das erstemal drüber gestolpert. 😉

    Selbst bei Steam kann man sich Prince-of-Persia-Teile runterladen, die gar nicht erst starten. Nur dort behindert das DRM noch zusätzlich, man kann nicht einmal den Kompatibilitätsmodus einschalten, weil der Steam-Client dann keine Lust mehr hat… 😀

  19. Harzzach sagt:

    Danke 🙂

    „Senior Gamer“ zu sein ist übrigens keine Frage des biologischen Alters, sondern eine Frage des Bewusstseins. Bin ich mir darüber bewusst, wie Spiele entstehen, wie sie gemacht werden, wie sie auf mich wirken, was auf mich gut oder schlecht wirkt? Wenn ja, kann mir kein dahergelaufener Marketing-Fritze mehr erzählen, was ich gefälligst zu kaufen habe. Dann entscheide ich mich BEWUSST für den nächsten Teil der CoD-Serie oder eben BEWUSST dagegen, denn Senior Gamer zu sein ist auch keine Frage des persönlichen Geschmacks.

  20. askies sagt:

    Hmm… die Complete Collection hab ich vor einiger Zeit für 15,- (glaube ich) gekauft, in einer sehr ansehlichen DVD Hülle und es läuft ohne Probleme unter Windows 7. Hätte ich von GOG nicht erwartet, die bekommen doch alles zum Laufen!

    Danke für die Warnung, auch wenn ich das Spiel schon habe.

  21. askies sagt:

    Pflichte ich bei. Ich habe auch (noch) die 2 vorne im Alter, aber an der Zeit die ich Computerspiele konsumiere, zähle ich mich gefühlt auch schon zu den Senioren und finde hier stets meine Ansichten wieder. Auch wenn Skyrim meiner Meinung nach ein tolles Spiel ist! 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s