Das richtige Spiel zur richtigen Zeit

Jaja, wieder neues Humble Indie Bundle unterwegs. Zahl was Du willst, spiel wie Du willst, spende wie Du möchtest. Feine Sache und so.

Diesmal gibbets …

  • Nightsky – HD
  • Shank
  • Super Meat Boy
  • Bit Trip Runner
  • Jamestown
  • Cave Story +
  • Gratuitous Space Battles

Mit tonnenweise Soundtracks und als DRM-freier Download und mit Steam-Keys, wer zum Beispiel auf Achievements steht. Feine Sache und so. Kennen tue ich keines davon, gehört so manches und daher auch entsprechend interessiert. Geklickt, bezahlt, gesaugt. Sind ja keine Terabyte-Monstren für die man min. Flüssigstickstoff-gekühlte Dodecahedron-Cores benötigt.

Und als der Feierabend so langsam in die gemütliche, träge Phase übergeht, auf dem Herd der Glühwein zu glühen beginnt und Joachim draußen vor dem Fenster vergeblich um Einlass durch das selbige rüttelt, er nur frustriert Wogen um Wogen Wasser gegen die Hauswand schleudern kann, da nehme ich mir endlich die Zeit, mich meinen kleinen Neuerwerbungen zu widmen.

Zuerst Bit Trip Runner. Geil, Brotkasten-Retro. Fünf Minuten später belasse ich es wieder mit geilem Brotkasten-Retro. Ich komme nicht über den zweiten Level.

Dann Cave Story. Nett, hmmhmm, nett. Fein. Schöne 90er-Atmo. Und los gehts … aber? Wie? Was? Hilfää! Schon wieder hinüber?

Ok. Dann eben jetzt Jamestown! Freudentränen ringen die Wangen hinab, ein brillianter Bullet-Hell-Shooter, an dem alles zu stimmen scheint. YES!
Ohh, alle Continues aufgebraucht. Aber das war doch erst der allerallererste Boss?

Grrrrr. Was haben wir hier. Shank? Egal. Starten. Wut? EA-Logo? Was das jetzt? Ist das jetzt das Indie Bundle? Egal. Spielen. Oh, ein Brawler, hrmpf. Ihhh, was’n das für ne Tastatur-Belegung? Aso, Pad-Spiel. Wo ist mein Controller? Egal. Spielen. Ok, Spiel will mit mir nicht spielen. Komme (nicht wirklich überraschend) keinen Level weiter.

Super Meat Boy. Viel von gehört. Netter Plattformer. Schaffe aber kaum einen Wall-Jump kontrolliert und korrekt einzusetzen, was zum Weiterkommen aber essentiell ist. Auch hier ist schnell Schluss.

Mehh!

Immerhin finde ich bei Nightsky und Gratiutous Space Battles ein wenig mehr Erfolgsmomente. Weniger Reflexe, mehr besinnliche Kontemplation.

Es ist nicht so, dass ich hier einen kompletten Griff ins Bundle-Klo getätigt habe. Ich habe für einen guten Zweck gespendet und das genügt mir. Es ist auch nicht so, dass diese Spiele schlecht sind. Ich bin einfach nur sackrisch müde und sollte die blöde Kiste endlich ausmachen … vor allem, da der Glühwein gut schmeckt und die Augenlider die wunderbare Welt der Schwerkraft entdecken.

Gute Nacht!

Advertisements

21 Kommentare zu “Das richtige Spiel zur richtigen Zeit

  1. Ich weiß nicht so recht. hatte mir das Bundle vorgestern angesehen (diesmal setze ich hier keine Werbelink zum entsprechenden Artikel rein, sondern werbe nur so höchst unelegant dafür ;-)) und dachte bei den Filmschnipsel. nö… hm… auch nö… und das hier? Ach nö…

    Irgendwie riss mich keins vom Hocker, mal vom Weltraumteil abgesehen, und da reizt mich das Genre grad nicht.

    Dieses Bundle laß ich aus, auch wenn mir an anderer Stelle schon Leute sagten, das ich was verpasse. Aber meine Spiele-Halde ist noch hoch genug…

  2. Discopete sagt:

    Ganz ehrlich das sind alles ziemliche Hardcorespiele mit viel Tempo und ziemlich knackigem Schwierigkeitsgrad. Nicht grade etwas zum Feierabend zocken 😉

  3. Jan sagt:

    Seriously, what’s your point?

    Zu müde zum Spielen und dann wundern dass alles über dem Schwierigkeitsgrad eines Kirby’s Epic Yarn Kopfschmerzen bereitet.
    Super Meat Boys Walljumps gehen einwandfrei von der Hand, aber man sollte dazu vielleicht auch nüchtern sein.
    Jamestown ist das was die ganzen anderen Bullet Hells gerne wären, nämlich stilvoll und somit auch für Leute unterhaltsam die zwar gerne Shmups spielen aber denen Highscores nicht so wichtig sind. Ja, es ist knackig, aber ich als Shmup-Laie habe mich trotzdem durchgekämpt, im Gegensatz zu eigentlich allen anderen Bullet Hells da draussen.
    Shank gestehe ich dir zu, das ist wirklich recht mittelmäßig.
    Cave Story dagegen ist vielleicht einer der besten Platformer der letzten 10 Jahre. Nightsky ist übrigens eine tolle Beigabe da das viele übersehen haben obwohl es ein Super Puzzleplatformer ist. Die anderen beiden habe ich nicht genug gespielt um mir eine Meinung zu bilden.

    Natürlich ist dieses Bundle eher actionlastig und somit z.B. ein starker Kontrast zum 1. Humble Bundle. Aber in Sachen Qualität dürfte es das beste Bundle bisher sein. Wie man da meckern kann ist mir unverständlich.

  4. Niels sagt:

    Gratuitous Space Battles fand ich echt gut, aber die Lernkurve ist doch recht steil. Besonders, wenn man das DLC Galactic Conquest mit dabei hat oder gegen Flotten anderer Spieler antritt. Hat mich trotzdem diverse Wochen bei Laune gehalten.

    Shank habe ich ohne Controller durchgespielt, fand ich aber eher mittelmäßig. Würde ich nur wegen den Achievements im Co-op nochmal durchspielen, ansonsten reizt es mich eher weniger.

    Jamestown steht steht schon seit einiger Zeit auf meiner Wunschliste. Habe Tyrian 2000 (http://www.gog.com/en/gamecard/tyrian_2000) damals geliebt und hoffe, dass das ähnlich gut ist.

    Momentan spiele ich Bastion und bin sehr begeistert.

  5. Joe sagt:

    Schade nur daß die EFF nicht mehr dabei ist. Nö, ans amerikanische rote Kreuz spende ich nix (u. a. wegen deren Einstellung zu Gamern, aber auch aus anderen Gründen), also fix den Split entsprechend angepaßt.

    Das tolle am Humble Bundle ist, daß die Spiele dafür extra nach Linux (und auf den Mac) portiert werden. Idealer Stoff zum Installieren auf dem HTPC/Mediencenter für den kleinen Zock zwischendurch. Das ist der einzige Grund, warum ich die Sachen überhaupt ungesehen kaufe.

    Und das Konsolen-EA Publisher für einen Linux-Titel wird, kommt auch nicht alle Tage vor. 😀 IMHO ist Multiplattform eh die Zukunft des PC-Gamings.

  6. Das Alien sagt:

    Mal ne doofe Frage…

    Ich kann als Zahlungsmethode nur Paypal entdecken, weshalb ich schon bei den vorigen Bundles verzichtet habe. Ich will mit Paypal nichts mehr zu tun haben, seit die mal ohne Angabe von Gründen meinen Account mit gut Kohle drauf gesperrt und nur nach massivem Ärger ein halbes Jahr später endlich freigeschaltet haben.

    Gibts da noch weitere Zahlungsmöglichkeiten die ich nur verpasst hab?

  7. Joe sagt:

    Man kann auch mit Amazon-Konto oder Google bezahlen.

  8. Anonymous sagt:

    Ja, aber die brauchen leider Kreditkarte.

    Ich habe weder Paypal noch Kreditkarte, ersteres wegen den Geschäftsgebaren der Firma und eine Banküberweisung … nun, ich hatte mit HumbleBundle eine EMailkonversation, die das dann (vor 2-3 Bundles) in Betracht ziehen wollten…

    Schade drum, aber ich sollt wohl denen nochmal schreiben und klarmachen, dass ich mir dann halt das Bundle so besorgen muss, auch wenn ich gerne das regulär bezahlen möchte…

  9. Minando sagt:

    Bei mir heisst es eher „zahl was du willst, zum spielen kommste doch nicht“.

  10. Bastion spiel ich gerade auch mal wieder durch, und weiß gar nicht, wohin mit meiner ganzen Begeisterung. Man könnte dieses Spiel anfangs, so nett man es schon finden mag, sehr unterschätzen. Es ist aber nicht nur in seinen einzelnen Elementen toll, sondern auch und gerade in der Summe einfach ein Juwel. Äh: finde ich. 😉

  11. Harzzach sagt:

    Guten Morgen! Ich mecker ja auch nicht über die Spiele, sondern nur wegen des falschen Zeitpunkts, an dem ich diese Spiele angefasst habe.

  12. El_Cabron sagt:

    Also ich kann Cave Story auch nur empfehlen, aber das muss man mit Pad spielen, mit Tasta… keine Chance, dafür ist es auch nicht ausgelegt, ist halt wie ein altes NES Spiel, da weiß der 8 Bit Charakter dann auch sein Übriges an Überzeugungsarbeit zu leisten.
    Apropos, ich bin vorhin über eine grandiose Freeware gestolpert, durch Deinen Blog bzw. die Witcher 2 Berichterstattung, begab es sich, dass ich mal bei GOG vorbeigestolpert bin, da gibt es ja bei der Anmeldung (wollte Empire Earth for free ^^), n paar Spiele um sonst, unter anderem Beneath a steel Sky, das hat mein Adventure-Fieber neu entfacht und nachdem ich es durch hatte, habe ich nach weiteren Titeln von Revolution Software gesucht. Lange Rede, kurzer Sinn, ich bin auf Baphomets Fluch 2.5 gestoßen, das ist ein Fanprojekt, aber sie konnten sogar die professionellen Sprecher überzeugen, für lau mitzumachen… Nun ja, ich habe dann hier mal die Suche nach Baphomets Fluch angeworfen und keinen Eintrag dazu gefunden, daher dachte ich, ich sollte es mal erwähnen (auch wenn Du eher auf die Geheimakte stehst und eh keine Zeit hast, ich finde es einen Lohnenswerten Free d/l und das sogar mal komplett legal *g*). Hier also die Adresse: http://www.baphometsfluch25.de/ .

  13. El_Cabron sagt:

    edit: es sollte heißen „hier mal die Suche nach Baphomets Fluch 2.5 angeworfen“

  14. Das Alien sagt:

    Danke für deine Antwort, aber dann muss ich wohl leider passen. Für mich sind Amazon und Google auch eher Exoten, was das Bezahlen angeht.

  15. ChriZ sagt:

    Und da fragt man sich noch, warum der Anspruch immer mehr leidet oder gar über Jahre hinweg bewährte Gameplay-Elemente einfach aus den sonst ansehnlichen Action-Games gänzlich gestrichen werden. Hier schreibt ein lebender Beweis, der aus den Kinderschuhen längst entwachsen ist und auf diesem Blog sein Hipster-Hardcore-Oldskool-Knacker-Image hegt und pflegt. Nur um dann richtig feines Indie-Gezock – was vortrefflich an die gute alte Zeit angelehnt ist – nach wenigen Stunden und mit einer entsprechend mickrigen Abhandlung von zwei bis drei Sätzen trotzig zur Seite schiebt.

  16. Harzzach sagt:

    Ist es so schwer zu begreifen, dass ich hier gar nichts über die Spiele als solche schreibe, sondern nur über mich, gestern abend begreifend, dass ich in diesem Moment einfach zu müde und zu abgeschafft für Spiele war, die ich sonst sehr gerne mag?

  17. El_Cabron sagt:

    Nö, hast Du klar gesagt… ansonsten, hörst Dich reichlich „müde“ an…

  18. ChriZ sagt:

    Zweifellos schreibst Du über die Spiele als solche oder eben das Bundle, wenn auch nur sehr kurz und gelangweilt. Eine Kritik muss nicht immer redaktionell, pseudo-objektiv erscheinen, sie kann genau so aussehen und da habe ich als Leser einfach mehr erwartet als ein launisches „ich bin müde und krieg nix auf die Reihe, also sind die aufgezählten Games bis auf zwei Ausnahmen alle nicht so geil“. Das hat das vielleicht interessanteste Humble Bundle zum einen nicht verdient und zum anderen ist dieser Artikel ein Paradebeispiel dafür, warum selbst im Indie-Bereich immer mehr Casual-Mist vertickt wird, der mich zutiefst erschaudern lässt.

  19. Harzzach sagt:

    Ich war eigentlich der Meinung einen höchst subjektiven und unvollkommenen Text über die Wichtigkeit des richtigen Moments für das richtige Spiel zu schreiben (so wie mir das in den letzten Jahren desöfteren passiert ist, als ich Spiele wiederentdeckt habe, die beim ersten Kennenlernen so gar nicht mein Fall waren). Du hast offenbar etwas anderes darunter verstanden. Kann passieren …

  20. Er wollte doch gar keine Kritik zu den Spielen schreiben. Er wollte nur mal mitteilen, das er zur falschen Stunde meinte, noch so fit zu sein, um ein Bündel Spiele gebührend zu spielen. Vielleicht waren aber auch manche Leser zu müde, um das richtig zu lesen? 😉

    Nebenbei darf man das Bündel Spiele auch gerne loben und mögen,aber ein Stückweit werden sie auch etwas überhöht zur Zeit, finde ich persönlich.

  21. Rollenprinz sagt:

    Ihr macht den Fehler den guten Harzzach manchmal etwas zu ernst zu nehmen. Der nimmt sich doch selbst nicht so ganz ernst. Also beim Lesen das Schmunzeln nicht vergessen 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s