Widerstreitende Gefühle

Gameforge: Neustrukturierung, Entlassungen und Produkteinstellungen

http://www.golem.de/1111/87495.html

Einerseits ist es nie schön solche Meldungen zu lesen, weil man weiß, dass unter solchen Aktionen immer nur die Leute zu leiden haben, die nicht für entsprechende Fehlentscheidungen verantwortlich waren.

Andererseits ist es auch ein Stück befriedigende Bestätigung für all die Geschichten, Gerüchte und Unprofessionalitäten, die man im Laufe der letzten Jahre von diesem Laden von Dritten und auch selbst erfahren hat.

Advertisements

7 Kommentare zu “Widerstreitende Gefühle

  1. anigunner sagt:

    Die ersten Browserspielchen dürfen gehen… viele andere werden folgen. Und das ist auch gut so. Wenn alle immer nur die gleiche Fantasysoße auf den Markt schmeißen darf es einen nicht wundern wenn schnell eine Übersättigung einsetzt und nur die besten ihre Fans halten können.

  2. Gerry sagt:

    Browsergames lassen mich eigentlich völlig kalt. Dass aber „Star Trek – Infinite Space“ ebenfalls eingestellt werden könnte, fände ich wiederum sehr schade (auch wenn ich dieses Spiel niemals gespielt hätte), da einer meiner Lieblingsmusiker – Chris Hülsbeck – für die Vertonung des Spiels verantwortlich ist und es mehr als fraglich ist, ob die Musik nach Einstellung des Projektes überhaupt noch veröffentlich werden würde (sofern sie überhaupt fertiggestellt wurde).

  3. Halunke sagt:

    Hi Harzzach,

    lang nicht mehr „gelesen“. Ich war einer der ersten Gameforge „Opfer“ und durfte glücklicherweise früher gehen um mich nun nicht mit den 100 anderen armen Gestalten auf diesem kleinen Arbeitsmarkt zu prügeln.
    Ich verkaufe dir einen Gastbeitrag über meine Erlebnisse dort. Ein paar Zitate meiner Kritiker:

    – Einfach episch
    – Sensationell lustig und traurig zu gleich. Eine Dramödie!
    – Kann dies wirklich wahr sein?
    – Man muss dieses Buch gelesen haben und man verliert den Glauben an Gott
    – Sieht so die Hölle aus?

    Ach, Nachtreten macht einfach Spaß!

  4. Harzzach sagt:

    Wenn Du möchtest, gerne. Mail an harzzach_at_gmail.com.

    Kann ja nicht angehen, dass nur immer ich am Rumlästern bin. Glaubt mir ja sonst keiner, dass es in der Spieleindustrie tatsächlich so irre zugeht, wie ich immer sage 🙂

  5. Als Ex-Gameforge Mitarbeiter (kein Entlassungsopfer, bin freiwillig vor ein paar Jahren gegangen) freue mich schon auf den Artikel…

  6. Aber auf der Tekom rumtreiben, das konnten sie noch. Frage mich bis heute, was die da wollten…

  7. Joe sagt:

    Immerhin, so bleibt den Star-Trek-Fans vielleicht doch noch ein weiterer Franchise-Videospiel-Schandfleck erspart. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s