Es ist zum Kotzen! :)

Eine neue Schrankwand erforderte in den letzten paar Tagen das Wohnzimmer auszuräumen und dann wieder einzuräumen, bzw. die alten Umzugskartons aus dem Keller zu holen und auszupacken, in denen all das Zeugs liegt, welches bislang keinen vernünftigen Platz in der Wohnung finden konnte.

Neben noch mehr Taschenbüchern und meiner nahezu kompletten Perry Rhodan-Sammlung fand sich auch der Inhalt eines Kartons, auf dessen Seite ich in einem Anflug billigen Humors “Cartoons” geschrieben hatte. Meine Comic-Sammlung, bzw. das, was von ihr im Laufe der Jahre übrig geblieben war. Manches an *name vergessen* verliehen und nie wieder zurückerhalten. Manches an wertvollen Stücken verkauft, um kurzfristig eine Finanzlücke zu überbrücken. Und manches wohl verlegt, verloren, verschlampt. Eine Schande! Vor allem über mich.

Als ich Ende der 80er zwecks Studium nach Karlsruhe zog, da hatte ich keinen Computer. Auch keinen Homecomputer. Das kam alles erst später. Mein sauer verdientes Geld habe ich in erster Linie für diesen mit Panzermotor versehenen Diesel-Kadett ausgegeben. Hier ein Auspuff kaputt, da neue Winterreifen, dort Bodenbleche schweissen lassen. Ein schwarzes Loch! Als eines Tages der Motor schlapp machte und jedweder Ersatz/Reparatur den Gesamtwert des Wagen weit überstieg, war ich gar nicht mal so traurig. Was an Geld übrig war, das floß in Wein, Weib und Gesang. Und Taschenbücher. Und Comics!

Ahhh, Comics! Panikattacken auslösende, gesellschaftszersetzende Comics!

Natürlich Disney, natürlich Donald und Mickey. Lustige Taschenbücher. Logisch. Die germanische Konkurrenz war für mich größtenteils uninteressant, nach der militärischen Niederlage ging auch der toitsche Kulturkampf schmählich gegen die Amis verloren. Dann kam zackZACK!” und der erste Versuch Klein-Harzzachs sich bewusst gegen elterliche Wünsche  zu stellen, als er trotz eindringlichen Verbotes und so manch erfolgreicher Kinderzimmer-Razzia es dennoch schaffte sein kleines Taschengeld regelmäßig zum Kiosk zu schleppen. Ach, hätte ich doch nur auf die Warnungen der Eltern und Lehrer (ja, in Personalunion) gehört, vielleicht wäre eines Tages doch etwas Gescheites aus mir geworden. Doch es kam noch schlimmer.

Ein ebenso verlottertes Nachbarskind brachte jede Woche neue Hefte des Williams-Verlages in die Schule. Muskelgestählte Helden in buntem Spandex! Spiderman und Die Rächer und Reed spiderman_williamsRichards! Entsetzte Blicke unserer damaligen Deutschlehrerin bestärkten uns nur noch in unserem stillen Protest und der leidenschaftlichen Hingabe an dieses Medium. Denn der Vater des verlotterten Nachbarskindes war ein wohlhabender Kaufmann, der sich väterliche Liebe mit finanziellen Zuwendungen erkaufte, die es uns ermöglichten das gesamte Verlagsangebot rauf- und runter zu lesen. DC war scheisse, Superman öde, Batman solala, Talia al Ghul Vorlage für erste … ähem, und Peter Parker war der einzig wahre Superheld, weil er nur ein Mensch war, wie wir alle, und die Geschichte mit Gwen Stacy, das war wirklich übel!

Doch es kam NOCH schlimmer!

Ein trüber, dunkler Februartag anno domini 1980. Die Bundesrepublik war so bundesrepublikanisch und westdeutsch wie davor und danach nie mehr wieder. Bundeshelmut brachte seine “geistig-moralische Wende” in Stellung, der Russe stand vor der Tür, der Ami am Hintereingang und überhaupt war das eine Zeit, in der wir als Jugendliche fest davon ausgingen, dass wir auf Grund akutem Pilzbefalls eh das dreissigste Lebensjahr nie erreichen würden. Nein, schlimm war das nicht unbedingt, es war eben so, die Welt war so wie sie war. Ich stapfte also eines trüben, dunklen Februartages des Jahres 1980 in den örtlichen Zeitschriftenladen und entdeckte plötzlich das hier:

schwermetall_#1Ungrau. Unlangweilig. Schillernd.

Schwermetall! Die deutsche Ausgabe des großen, einzigartigen Metal Hurlant. Da drüben, bei den Franzmännern, da waren Comics schon seit Jahren nicht mehr die übliche Kinderkacke. Da gab es Comics für Erwachsene! Da gab es irre Zeichner und wirre Geschichten und überhaupt alles, was es bei uns bis dato nicht gab. Und somit automatisch viel besser war!

Schwermetall! Und Moebius. Und Caza. Und Druillet. Und nochmals und ganz speziell Moebius, weil ich nie genug von seinen Geschichten bekam.  Und vor allem Bilal. Enki Bilal.

nikopol

ArzachKlick mich!

Und so verging der Tag gestern beim Schwelgen in alten Erinnerungen und alten Comic-Alben. Und was habe ich heute als erstes getan?

Richtig! Das Netz durchforstet, wo und wie ich die Lücken in der Sammlung wieder schliessen kann. Ich möchte wieder die drei Bände von “Gefährten der Dämmerung” haben. Ich möchte Wismerhills Abenteuer zu Ende lesen. Ich möchte mit Blake & Mortimer und Yoko Tsuno und Luc Orient und Alix der Ligne Clair huldigen. Abgesehen davon, dass die alten “Tim & Struppi”-Alben derart zerlesen sind, dass ein Neukauf keine dekadente Geldverschwendung, sondern pure Notwendigkeit wäre. Und wenn ich sehe, dass es beim Splitter Verlag zu fast jeder Comic-Serie im Programm den dazu passenden Kartonschuber fürs Regal gibt … weia!

Jetzt ganz abgesehen von den finanziellen Aufwendungen für dieses ehrenhafte Unterfangen … wenn ich schon keine Zeit finde, um all die Bücher zu lesen und Spiele zu spielen und TV-Serien zu schauen, die mich brennend interessieren, woher in Gottes Heiliger Dreifaltigkeit soll ich dann die Zeit nehmen, meinen Kopf wieder in herrliche Comics zu stecken? Hmm, wo? Wie?

Ach, scheisse …

Advertisements

38 Kommentare zu “Es ist zum Kotzen! :)

  1. Look sagt:

    Nichts zum Thema, aber jemand ne Ahnung was bei gog Phase ist? Fake? Hack? Das untere Zitat stammt von gog.com, also, ähhh, WTF.

    „Dear GOG users,

    We have recently had to give serious thought to whether we could really keep GOG.com the way it is. We’ve debated on it for quite some time and, unfortunately, we’ve decided that GOG.com simply cannot remain in its current form.

    We’re very grateful for all support we’ve received from all of you in the past two years. Working on GOG.com was a great adventure for all of us and an unforgettable journey to the past, through the long and wonderful history of PC gaming.

    This doesn’t mean the idea behind GOG.com is gone forever. We’re closing down the service and putting this era behind us as new challenges await.

    On a technical note, this week we’ll put in place a solution to allow everyone to re-download their games. Stay tuned to this page and follow us on Twitter and Facebook for updates.

    All the best,
    GOG.com Team“

  2. Harzzach sagt:

    wut?

  3. Joe sagt:

    Oh, nett…

  4. Joe sagt:

    Ein Countdown a la „Wir schließen, alles muß raus, 50 %!“ und es hätte sicher noch mal kräftig Umsatz gegeben. Aber so?

  5. Andreas sagt:

    GoG macht dicht? Schlechte Nachrichten zum Wochenausklang 😦 Sehr schade. Ich dachte eigentlich, das Geschäftsmodell könnte sich schon tragen…

  6. Harzzach sagt:

    Die Blitzartigkeit, mit der das hier passiert ist, legt die Vermutung nahe, dass hier andere Gründe eine Rolle gespielt haben. Zudem der Dienst kommerziell scheinbar ganz ordentlich lief.

  7. Harzzach sagt:

    Hehe, oder sie beenden die Beta-Phase und starten den Dienst hochoffiziell 🙂

    Nuja, man wird sehen … dummer Marketingstunt oder tatsächlich Game Over.

  8. Harzzach sagt:

    Komisch, wieso hat die Seite JETZT PLÖTZLICH ein Favicon, wenn man sie doch angeblich schliessen will? Hmmmm …

  9. DELK sagt:

    Angeblich hat einer der Betreiber irgendwo auf (tschechisch?) gepostet, dass sie die Beta-Phase verlassen.

  10. Harzzach sagt:

    Polnisch 🙂 Ja, habe eben auch das Google-übersetzte Posting gesehen.

  11. Nolan sagt:

    und Peter Parker war der einzig wahre Superheld, weil er nur ein Mensch war, wie wir alle,

    Ich bin nicht so bewandert in Comics, aber war Batman nicht auch nur ein ganz normaler Mensch?

    Ich mochte als Kind gerne die eher harmlosen Comics mit Donald (besonders die von Carl Barks), oder auch Asterix und Obelix.

    Aber deine zahlreichen Links und Empfehlungen haben mich neugierig gemacht und ich werde demnächst mein verkümmertes Comicspektrum etwas erweitern.

  12. Harzzach sagt:

    Batman aka Bruce Wayne hatte zwar keine übermenschlichen Superkräfte, aber als Figur und Charakter unterschied er sich nur marginal von all den anderen „Saubermännern“ des DC-Universums.

    Marvel hingegen betrat in den 60ern Neuland, weil die Superhelden dieses Verlags keine Supermenschen waren, sondern an Selbstzweifeln, Komplexen, Emotionen und privaten Fehlschlägen leiden durften. Der eine verlor seine „normale“ Freundin, weil er seine Fähigkeiten falsch eingeschätzt hat, der andere hat angefangen zu trinken, Eheprobleme, Drogen, Generationenkonflikte und dergleichen Realworld-Themen begannen salonfähig zu werden.

  13. Fuma sagt:

    „eine Zeit, in der wir als Jugendliche fest davon ausgingen, dass wir auf Grund akutem Pilzbefalls eh das dreissigste Lebensjahr nie erreichen würden.“

    Heutzutage denk ich mir dasselbe, nur nicht in Richtung Pilzbefall sondern Klimaerwärmung *gg*

  14. hoellenbewohner sagt:

    nur zur info: GOG:com schliesst wohl die pforten

    Dear GOG users,

    We have recently had to give serious thought to whether we could really keep GOG.com the way it is. We’ve debated on it for quite some time and, unfortunately, we’ve decided that GOG.com simply cannot remain in its current form.

    We’re very grateful for all support we’ve received from all of you in the past two years. Working on GOG.com was a great adventure for all of us and an unforgettable journey to the past, through the long and wonderful history of PC gaming.

    This doesn’t mean the idea behind GOG.com is gone forever. We’re closing down the service and putting this era behind us as new challenges await.

    On a technical note, this week we’ll put in place a solution to allow everyone to re-download their games. Stay tuned to this page and follow us on Twitter and Facebook for updates.

    http://twitter.com/gogcom
    http://www.facebook.com/gogcom

  15. Jan sagt:

    Neeein! 😦

  16. Terrance sagt:

    Batman war schon deshalb kein „normaler“ Mensch, weil er sich einfach jede Möglichkeit, die er benötigte, einfach kaufen konnte. So ein Leben als Multimilliardär ist schon fein. 😉

    Aber was ist mit dem Hulk, alias Bruce Banner? Der war – abgesehen davon, dass er immer auf der Flucht war – auch ein ganz normaler Mensch.

  17. Sophia sagt:

    Hallo 🙂
    ich bin heute auf den Blog gestoßen, da mich der Name sehr beeindruckt hat. Ich bin selbst Gamerin und finde es toll, wenn das auch ältere Menschen gerne machen.

    Nun aber zum Thema. Ich selbst hab nie viele Comics gelesen, aber was ich gerne gelesen habe war Donald Duck also Lustiges Taschenbuch und so.

    Grüße

  18. Harzzach sagt:

    Der Hulk ist ja auch ein Charakter von Marvel.

  19. hoellenbewohner sagt:

    noch einen hab ich: arcania von klowood kommt mit securom onlinefick

  20. Harzzach sagt:

    Keine Panik, scheint nur ein selten dämlicher Marketing-Gag zu sein … mehr am Mittwoch!

  21. Harzzach sagt:

    Na, wenn Klowood das meint, dann sollen sie doch 🙂

  22. Jan sagt:

    Da wird sich der alte Herr Harzzach sicher sehr freuen 😉

  23. Hotze sagt:

    War ein PR-Gag der Gog-Seite.

    Hab gerade ne neue Meldung zu dem „Vorfall“ recherchiert.
    Laut Gamestar bereitet sich GoG auf das 2 Jährige vor und gestaltet die Webseite zu diesem „Anlass“ neu.
    http://www.gamestar.de/news/vermischtes/2317952/spiele_shop_good_old_games.html

  24. Deagle sagt:

    Comics… Asterix und Lucky Luke hab ich glaub alle,
    und natürlich sind lustige Taschenbücher immer gut für eine kurzweilige Lektüre. Das war aber noch die Zeit wo das Kaufen nicht „meine“ Finanzen betraf.

    Der Rest, besonders Marvel und DC war mir dann irgendwie immer zu teuer, besonders zu „kurz“.
    Für das Geld eines kompletten Buches (3-10h lesen je nach Dicke) bekommt man eine Ultrakurzgeschichte mit 10 Minuten Unterhaltungswert. nene…

    Gruß
    D.

  25. Frank sagt:

    Mäh, ich weiss nicht… Ich bin mit Spawn von Image in Sachen Comics „aufgewachsen“, Blut und Gewalt und so, ich weiss nicht, ich kann mit den Saubermännern von Marvel und größtenteils DC nichts anfangen…. Bis auf Batman 😉 Ich mag den irgendwie, vorallem die „No Man’s Land“-Reihe (http://en.wikipedia.org/wiki/No_Man%27s_Land_%28comics%29) Zeichnerich mag Marvel die Nase vorn haben, aber all die Saubermänner… NÄÄÄÄ… Höchstens X-Men, da ist mir aber leider die Storyline viel zu komplex um mich da irgendwie jemals reinlesen zu können…

    Wie dem auch sei, vielen Dank für den Tipp Harzzach!!

    Gruß
    Frank

  26. Frank sagt:

    Ist hier etwa Weibsvolk anwesend???

    Kreuzigt Sie!!! 😉

    Jaja, ich weiss, sorry für Flachwitz aber musste einfach sein 😉

  27. Frank sagt:

    Vertue dich da bloß nicht, natürlich ließt Du an einem 500+ Seiten Buch länger, als an einem dünnen Kioskcomic. Die Sammelbände jedoch sind zum Teil in Hinsicht „Gegenwert“ ihr Geld schon wert, vor allem wenn man sich auch die Zeit nimmt und die Bilder genau betrachtet. Die meisten Erwachsenencomics sind zeichnerich eine andere Dimension als die recht simpel gehaltenen Lustigen Taschenbücher. An Watchmen bspw ließt (und verstehst) Du länger als an so manchem „normalen“ Sci-Fi-Roman.

    Gruß
    Frank

  28. Frank sagt:

    Die Gamestarseite ist vom Server entfernt… o_O

  29. Skeeve sagt:

    War eher der Independent Verlag Verfechter von den beiden grossen kam immer zuviel raus das sich überkreutzte.Dann brauchteste 3-4 Heftreihen um das alles zu verstehn.
    Hab nur x-Men gelesen und auch nur wenn Gambit auftauchte.
    Wer mal wissen will was alles in 3 Monaten rauskommt einfach im Comicladen nach dem Previews fragen dann bekommste ein 400 Seiten Katalog in die hand gedrückt.

  30. thekork sagt:

    Öhm, bin mir recht sicher, dass es dabei um ne Steinigung ging 😉

  31. Take sagt:

    Was an Geld übrig war, das floß in Wein, Weib und Gesang. …und den Rest hast du verprasst^^

    Peter Parker: Ich wußte schon immer, dass wir – also Du, Harzach und ich – seelenverwandt sind (jaja, der Beginn einer wunderbaren Freundschaft), immer diese Frauengeschichten, die der arme Peter hatte, die Zerissenheit und überhaupt…

    Ach so, was ist mit Watchmen?
    LG

  32. Chräcker sagt:

    Meine ersten Comics waren 5 „Bände“ von Caza, die zwar alle aus dem billigen Leim gegangen sind, aber noch immerhin existent. Wie auch andere, dafür vermisse ich meine John Difools, die werde ich wohl nachkaufen müssen…

  33. Marsi sagt:

    Mein Bruder und ich haben auch immer viele Comics gelesen, anfangs noch mit Vater Sonntags auf dem Flohmarkt und immer für 5 DM ein Tim&Struppi Heft bekommen, dann etwas später dann Spiderman, Batman & CO.. Superman war schon immer schrott!

    Sehr positiv in Erinnerung hab ich auch noch die Akira Mangas, das war damals dann schon ne andere Qualität, und als dann sogar der Film in die Kinos (’91)kam…, war der Cool, ich glaube damals noch ohne jegliche Computertechnik ausgekommen, alles handgezeichnet!

    Das letzte Comic das ich gekauft habe, war nachdem ich den Film dazu gesehen habe, „V wie Vendetta“. Super Story und schön gezeichnet. Heute bringt mir meine Ferundin immer Comics aus der Bücherei mit, fast alles vom Carlsen Verlag.

    PS: Ich bekomme irgendwie das Gefühl das die Interressen in unserer Altergeneration, doch sehr decken!

  34. Themios sagt:

    ahhh, Comics, eine meiner anderen großen Leidenschaften neben dem Videospielzocken. 😉
    Ca. 25 Comic-Kisten voll mit dem Zeug… 😉

    Mal ein paar Empfehlungen relativ aktueller Comics, die es meiner Meinung nach mit so manchem gutem Buch aufnehmen können:

    DMZ
    http://en.wikipedia.org/wiki/DMZ_(comics)

    Fables
    http://en.wikipedia.org/wiki/Fables_(comics)

    Y – The last Man
    http://en.wikipedia.org/wiki/Y:_The_Last_Man

    Ex Machina
    http://en.wikipedia.org/wiki/Ex_Machina_(comics)

    Exterminators
    http://en.wikipedia.org/wiki/The_Exterminators_(comics)

    Gibts alle auch schön günstig als englische Trade Paperbacks auf amazon.de zu bestellen. Und vor allem: Es sind fast durchweg Maxiserien, d.h. sie finden ein richtiges Ende, anstatt wie der 08/15 Superheldenkram über 1462 Hefte zu laufen, nur um dann wieder einen Relaunch zu erhalten.

  35. Hotze sagt:

    Frauengeschichten?

    Mary J. ist eine Frau mit Endlosgeschichte……..

  36. Hotze sagt:

    Was ist den mit Crumb Comics?
    Mir hat mein alter Herr die während der Pubertät zukommen lassen, manche habe ich verschlungen, andere nur seiner „Ehren“ halber gelesen.

    Kennt von euch jmd R. Crumb oder errinert sich evtl an „Fritz the Cat“?

  37. Marsi sagt:

    Hat jemand die „Civil War“ Serie gelesen? Würde mich auf jedenfall interresieren!

    http://en.wikipedia.org/wiki/Civil_War_(comics)

  38. Themios sagt:

    War ganz nett, aber für den kompletten Überblick hätte man wieder so viele Comicreihen kaufen müssen, dass es einfach nur krank war.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s