Grau ist alle Theorie

Die These:

Sogenannte “Killer-Spiele” fördern die Gewaltbereitschaft bei Jugendlichen und trainieren das gezielte Töten. Ein Verkaufs- und Herstellungsverbot solcher Spiele ist daher dringenst geboten!

Die Wirklichkeit:

“US-Army überarbeitet Grundausbildung
Rekruten müssen laut
US-Medien das Kämpfen wieder lernen.

🙂

2184 - Liberation of Earth (Doom Total Conversion)

Und ich spiele jetzt weiter mein ganz arg schreckliches, wehrkraftzersetzendes Killerspieleken. Knapp 8 Gigabyte Wad-Files und Addons und Mods für ZDoom, GZDoom und die Doomsday-Engine. Fraggen für den Weltfrieden! YESSS!

Advertisements

25 Kommentare zu “Grau ist alle Theorie

  1. Joe sagt:

    Harzzach, Du hast das große Spiel noch nicht durchschaut. Es gibt nämlich einen Zusammenhang zwischen folgenden Dingen:

    – Frau im Bundeskanzleramt
    – Pornographieverbot (JMStV)
    – Killerspieleverbot
    – Staatliche Bekämpfung der richtigen Familie (Mann, Frau, Kinder) durch Jugendämter und Ersetzung durch Patchwork und Fremdbetreuung
    – Förderung diverser Perversionen wie Lesben mit Kindern
    – Beibehaltung der Männerwehrpflicht
    – Kampagnen gegen die christlichen Kirchen

    Die Wehrkraftzersetzung findet übrigens in unseren Kindergärten statt, nicht durch Spiele. Auch das ist Absicht, Hauptzweck der Wehrpflicht ist schließlich die Herstellung billiger Arbeitssklaven fürs Altersheim. 😉

    Ziel des Maßnahmenpaketes ist die Zersetzung der bestehenden Gesellschaft, um auf der verbrannten Erde dann wieder irgendeine sozialistische Utopie hochziehen zu können.

    Für die Erreichung dessen muß man auch ein paar persönliche Abstriche hinnehmen, dafür wird es dann den Weltfrieden und Gleichheit für alle geben. Toll was?

  2. Harzzach sagt:

    Abgesehen davon, dass ich an Lesben mit Kindern nichts Perverses erkennen kann … nein, offenbar habe ich den „PLAN“ *kreisch, alu-hut aufsetz* noch nicht durchschaut …

  3. Svennö sagt:

    Was kommt als nächstes?! Frauenwahlrecht?!?!?!!?

    Jaja, dont feed the troll, ich weiß…

  4. Joe sagt:

    Das ist okay für Dich. Dann steh aber uninformierten Hardlinerpolitikern auch zu, Killerspiele verbieten zu dürfen. Das beruht eben auf Gegenseitigkeit. 🙂

  5. Joe sagt:

    Wahlrecht für Kinder und dann Wahlrecht für Tiere natürlich, stellvertretend ausgeübt durch Frauchen und Herrchen. Die Demokratie – Wahlrecht in Verbindung mit Wehrpflicht – ist schon lange völlig pervertiert worden. Da spielt das auch keine Rolle mehr.

  6. Harzzach sagt:

    Natürlich dürfen die Jungs und Mädelz das tun, wenn sie das Bedürfnis dazu haben. Ich muss mich ja nicht daran halten …

  7. Look sagt:

    Ach, die heutige Jugend ist zu weich? Die meinen wohl fett? Und kämpfen können die auch nicht mehr, nicht mal mehr ordentlich hauen, treten und in Schwitzkasten nehmen? Na kein Wunder wen immer gleich das Messer gezückt wird. Nicht mal mehr ne ordentliche Schulhofkloppe ist doch heute mehr möglich, ohne das gleich eine dieser „lass uns drüber reden“ Pädagogen ankommt.

    Btw. halte ich auch „klüger“ für ein Gerücht (andernfalls wären sie nicht beim Militär) und zocken können die auch nicht mehr, was ich in den letzten drei Jahren für Idioten im MP angetroffen habe, geht auf keine Kuhhaut mehr – denen eine richtige Waffe in die Hand zu drücken, meine Güte, dann kann ich mich auch gleich selbst erschiessen.

    P.S. Ich kann mir schon denken was die für Fragen stellen, z.B. Warum da Stroh liegt…

  8. Nerpax sagt:

    Wo nimmst du eigentlich deine „Informationen“ über die heutige Jugend her? Scheinbar nämlich nur aus Medien auf BILD-Niveau und Erfahrungen in Online-Shootern.

  9. Sir Richfield sagt:

    Ach, da kackt der Hund drauf. Viel wichtiger für mich ist, mit welchen Mitteln dieser Screenshot zustande kam.
    Auch wenn ich mich da entsinnen kann, mal vor Jahren bei mir was ähnliches gesehen zu haben.
    Ich glaub, ich muss mich auch mal wieder mehr hinter’s Retro Gaming klemmen.
    Aber dann könnte ich nicht mehr informiert über die neusten Spiele lästern. 😉

    @Topic:
    Ja, ich musste auch schmunzeln. Und so unrecht haben die auch nicht. Jetzt endlich ist die Generation da, von der unsere Eltern schon dachten, wir wären sie: Die Generation, die nicht Fussball oder im Wald spielen geht, die total verweichlicht ist, weil sie nur vor der Glotze hängen, vor der ihre Eltern sie geparkt haben.

    Wir haben ja auch noch echte Skills gelernt: Wenn einer mit einer Waffe vor einem steht, dann rennt man hektisch im Zickzack um den rum, Panzer circlestrafet man. Im Orts- und Häuserkampf wird Parcours veranstaltet, um an die Splitterschutzweste zu gelangen.

    Und heute: Och, die ein oder zwei Kugeln fang ich mir ein und dann setze ich mich hinter diese Pappschachtel und warte kurz. Nee, so wird das nix mit der Jugend.

  10. Sir Richfield sagt:

    Ok, Sir, wichtige Mitteilung für die Zukunft: ERST lesen, DANN posten. Der Harzzach macht sich die Mühe mit den alternativen Bildtexten nicht umsonst.

  11. Harzzach sagt:

    Ich glaub, ich muss mich auch mal wieder mehr hinter’s Retro Gaming klemmen.

    Tu das. Nicht nur wegen nostalgischer Gefühle, sondern wegen des brandaktuellen Spielspasses, den so mancher Modder und Frickler aus alten Spielen rauskitzeln kann.

  12. Hottentotten-Tarzan sagt:

    Tja, Harzzach interessiert eben im Leben nicht viel mehr als Computerspielen, Lästern und ab und an mal ein bisschen Fernsehgucken. Als Mann, der es im fortgeschrittenen Alter zu einem Spieleblog gebracht hat, anstatt zu einer Frau/Lebensgefährtin und Kindern oder auch nur einer Freundin, darf man ihm seine Position zu Lesben mit Kindern nicht übel nehmen, ist er doch deren nerdiges Gegenstück.

    Harzzach, Lesben mit Kindern sind pervers. Gesunde Männer ohne Kinder ebenso. Pervers bedeutet im Wortsinn widernatürlich. Geh mal wieder unter Menschen oder kauf Dir ein Biobuch und lies mal nach, was man braucht, um auf natürlichem Weg ein Kind zu zeugen. Zwei Frauen bzw. zwei Männer sind es nicht.

    Alternativ zum Biobuch empfehle ich auch langsam das Erwachsenwerden. Das hilft auch, nicht mehr alles was man selber nicht ok findet oder nicht verstehen kann, mit Kaka zu bewerfen. Sowie neulich im Zoo gesehen, ein unsicher und verängstigt wirkender Schimpanse.

  13. Harzzach sagt:

    Ach Hasi, irgendwie tust Du mir leid …

  14. Rasmus sagt:

    Gute Güte Joe, das klingt imo ja schon ernstzunehmend paranoid psychotisch.
    Hör auf die Frauen zu hassen!^^ Und lass die Lesben Kinder haben, die kriegen das schon hin, viele wahrscheinlich sogar besser als so manches Mann/Frau Elternpaar.
    Das die Frauen derzeit in vielerlei Hinsicht auf dem Vormarsch sind war doch nur eine Frage der Zeit, schliesslich wurden sie Jahrhunderte im großen Stile unterdrückt. Jetzt schlagen sie natürlich in mancher Hinsicht auch mal etwas über die Stränge. Das ist ähnlich wie bei einem Pendel das zuerst stark in eine Richtung geschlagen hat und dann, bevor es sich in der gesunden Mitte einpendelt, erstmal in die entgegengesetzte Richtung ausschlägt, und da befinden wir uns gerade.

  15. Look sagt:

    Natürlich – das die Jugend nichts taugt wusste man schon vor Jahrtausenden, jetzt bestätigt sich das, nicht mal mehr ordentlich Krieg führen lässt es sich mit den Weicheiern, pfff. Wen das der Führer wüsste, von wegen zäh wie Leder, schnell wie Windhunde und hart wie Kruppstahl.

    P.S. Nur weil da keine Smilies und Tags dran sind, muss das nicht bedeuten, das Du jedes Wort meiner Texte auf die Waagschale legen musst ;).

    P.P.S. Die Aussage, das die Jugend nicht zocken kann, bleibt jedoch bestehen, seit Jahren steigt der Anteil an „egomanisch“ agierenden „Teamplayversagern“, die nicht mal mehr die einfachsten Grundzüge des vernünftigen agierens kenne, stetig. Tatsache ist, das gewisse Spiele nicht mal mehr bei mir über die Demophase hinaus gehen, weil ich schon in dieser Testphase restlos bedient bin (und das nicht nur von den Spielen, sondern größtenteils von den Spielern).

  16. Joe sagt:

    Nicht vom Thema abkommen. Hier haßt niemand Frauen, die im übrigen weder „auf dem Vormarsch“ sind (das ist Militärjargon), noch „jahrhundertelang unterdrückt wurden“ (das ist Märchenstunde).

    Hier setzt nur ein Häuflein WeltverbesserInnen gerade ihre Vision um und dazu gehören natürlich auch Verbote von allem, was uns Spaß macht. Und anschließend natürlich auch die Durchsetzung selbiger mit der vollen Staatsgewalt.

    Auch wenn der Spielenerd in seiner Überheblichkeit noch fälschlicherweise davon ausgeht, davon nie betroffen zu sein, das glauben auch viele Konsumenten weicher Drogen.

    Aber wenn es dann damit weitergeht, erwischten Killerspielern die Fahrerlaubnis zu entziehen und sie zur MPU zu schicken, werden viele es plötzlich weniger lustig finden. Das Erfinden opferloser Straftaten hat System: FUD.

  17. Nerpax sagt:

    Nun gut, dann möchte ich nichts gesagt haben. Ich kann dieses ständige Jugendgebasche nur nicht ab, da reagiere ich recht empfindlich, was du ja schonmal mitbekommen hast.

  18. Rasmus sagt:

    „…weder “auf dem Vormarsch” sind (das ist Militärjargon), noch “jahrhundertelang unterdrückt wurden” (das ist Märchenstunde)…“

    Na das weibliche Geschlecht hat doch in den letzten Jahrzehnten nun auch offiziell wesentlich mehr zu sagen (deswegen auf dem Vormarsch, auch wenn dir der Ausdruck nicht passend erscheint, sollte doch eigentlich klar gewesen sein, was ich damit meinte).
    Natürlich gab es auch vor dieser Zeit Frauen mit Macht, Strippenzieherinnen hinter den Kulissen und Pantoffelhelden, die von ihren Frauen mit dem Nudelholz erwartet wurden 😀

    Davon ab stehe auch ich bestimmten von dir angesprochenen Tendenzen kritisch gegenüber.
    Aber dein Post kommt (imo) etwas „spinnert“ daher, zumindest einige Thesen und Schlussfolgerungen.

  19. Sir Richfield sagt:

    Dann komm mal in unser Alter, da kannst Du nicht anders, als mitmachen.
    *SCNR*

  20. Harzzach sagt:

    Das fängt doch schon in der Grundschule an, wenn die kleinen Zwuggels über die jüngeren Kindergartenkiddies herziehen 🙂

  21. $tranger sagt:

    Meine Güte, da wird einem ja ganz anders, wenn man sieht, was hier teilweise für Leute unterwegs sind…

    Aber gegen Soldatenschwund gibt’s ja nix einzuwenden – wenn keiner mehr da ist, müssen sich die Verantwortlichen eben mal selbst gegenseitig die Köpfe einschlagen.
    Ist dann aber auch schade für die Leute, die in Ermangelung von Alternativen eine solche Karriere angestrebt haben/hätten 😛 (<= Achtung Smiley)

    Oder der ganze Spaß wird einfach ins Virtuelle verlegt, dann gibt's in Zukunft Clanwars mit [USA]Realdarkshadowlordkiller gegen [TALIBAN]Legolas39, und Killerspiele sind ein Wort von gestern 🙂

  22. Harzzach sagt:

    Virtuelle Kriegführung ist aber nur von sehr begrenztem Nutzen. Es hat schon seinen Grund, warum man beim Militär das körperliche Kämpfen lernt. Ferngesteuerte Predator-Drohnen und gehackte Rechner nützen allenfalls den Quartalsergebnissen der Rüstungsindustrie, militärische Ziele werden aber nicht aus der Ferne erfüllt. Da muss man heute UND in Zukunft immer noch selber hingehen und den Knüppel aus dem Sack holen.

    Von daher, je weniger der Nachwuchs tauglich für diese Betätigung ist, umso besser für uns alle.

  23. Joe sagt:

    Für sehr viele Leute da draußen ist sind übrigens auch „Killerspiele“ pervers. Der Begriff kommt ja nicht von ungefähr. Das sollte man Otto-Normal-Rentner schon zustehen.

  24. Hans sagt:

    Dann müssen nur noch Komputerspiele nach verarmten drittweltländern(wenn man das noch so sagen darf)
    als Entwicklungshilfe geschickt werden und vorwiegend nach Islamischen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s