Wann ist man kein Fan mehr?

Wenn man angesichts der Mitteilung, dass für das kommende C&C4 auch im Singleplayer-Mode eine ständige (!) Onlineverbindung Pflicht ist, plötzlich feststellt, dass man auch ganz wunderbar ohne ein neues Command & Conquer auskommen kann.

Es ist tatsächlich nur ein Spiel … und angesichts all der Massen an ungespielten, angespielten und erneut zu zu spielenden Titeln quer über alle Plattformen „brauche“ ich, ganz rational betrachtet, in den nächsten Jahren auch kein einziges neues Spiel. Auch kein neues Command & Conquer. Was mich angesichts meiner heimlichen Manie für Mammoth-Tanks und Kane’s Glatze doch ein wenig überrascht.

Und da hatte so mancher schon befürchtet, dass die Hacker- und Cracker-Szene angesichts der Abkehr EAs von Online-Aktivierung und der Rückkehr zu traditionellen Offline-DRM nun nichts mehr zu tun haben könnte 🙂

Advertisements

25 Kommentare zu “Wann ist man kein Fan mehr?

  1. Nerpax sagt:

    Naja, ich persönlich habe schon schlimmere Ankündigungen gehört. Immerhin besser als DRM. Zwar nicht perfekt, aber doch ein Anfang, ein Schritt in die richtige Richtung. Und ich erwarte von der Industrie keine Wunder, dass sie quasi über Nacht die Besinnung wieder gewinnen und endlich wieder für die Kunden und nicht gegen sie arbeiten. Und wenn EA die anderen Versprechen, die sie zu C&C 4 gemacht haben, auch tatsächlich einhält, gewinnt C&C 4 für mich im Gegensatz zum Missratenen C&C: Red Alert 3 wieder an Bedeutung.

  2. Harzzach sagt:

    Ich sehe das persönlich auch nicht unbedingt als Pseudo-DRM, sondern tatsächlich als Versuch, SP- und MP-Mode als Teil eines Gesamtpaketes aufzuwerten. Da es selbstverständlich Hacks geben wird, die diese Online-Pflicht für den SP-Part aufheben, ist das Gesamtpaket tatsächlich ein Mehrwert für den Käufer, der auf solche Dinge Wert legt.Aber, a) gefällt es mir nicht für ein SP-Spiel auch noch permanent (!) online sein zu müssen und b) habe ich kein großes Interesse am MP-Mode. Von daher passe ich in diesem Falle sehr leichten Herzens.

  3. Darth_Mueller sagt:

    ach so tragisch ist doch dieses drm zeugs gar nicht mehr seit man beim china händler seine vertrauens für ein paar euro fünfzig retail keys zu honkong preisen kaufen kann, Die schneiden sich mit dem mist ins eigene fleisch, denn keiner kann einen daran hindern, die keys im Ausland zu kaufen, da man in den seltensten fällen noch ein medium braucht, nichtmal der Zoll.Und dann ist das Geschrei wieder groß, wenn sie Millionen Kopien umsetzen aber nur wenig dabei einnehmen

  4. Yuri sagt:

    IST Zwangsverbindung nicht DRM…?Fuer mich zaehlt das irgendwie dazu, aber vielleicht leide ich nur unter schwammigen Begriffsdefinitionen.

  5. n8mahr sagt:

    stimmt, irgendwie sehe ich jetzt auch keinen unterschied zu "DRM" so wie´s sonst ist und dem hier:ist der EA server offline, gibts kein C&C…aber mal im ernst, DAS ist wirklich ein wenig lächerlich. hatte gestern wieder ein langes gespräch mit meinen zockerkollegen noch aus schultagen. für die nächste LAN (ein, zweimal im jahr schaffen wir es tatsächlich, 4-5 leute zusammenzutrommeln) werden offiziell nur spiele zugelassen, die es für maximal n 10er auffer pyramide gibt 😀 dann ist mir nämlich onlinezwang egal, zb bei COH. cd rein, code eingeben, tonnenweise patches automatisch runterladen und dann zocken. oft ist bei den älteren schätzchen schon der dvd-zwang durch offiziellen patch beseitigt, die dinger sind spielbar und keine BETA-versionen mehr.. wunderbar.wenn die industrie derart auf mich zu kommt – also die preise massiv senkt – kauf ich mir jedes spiel, kopierschutz egal. aber fürn fuffie ? nääää

  6. Georg sagt:

    irgendwann rammt sich die industrie wirklich noch vor laufender kamera den dolch in die brust…..es gab SO viele spiele, die ich mir wirklich gekauft hätte( also nicht nur lade-gerede), aber JEDES einzelne wurde mir verdorben!Mass Effect- DRMDrakensang- DRMAnno 1404- DRMFallout 3- SecuRom und geschnitten UND GfWLSacred 2 -DRMStreet Fighter 4- SecuRomWarhammer 40k: Dawn of War 2- SteamSo viele Spiele, die ich WIRKLICH gerne gekauft hätte…..Wollen dir mein geld nicht? ist es irgendwie schlechter oder so?

  7. Joe sagt:

    EA pflastert alle ihre Spiele (inkl. Sims 3) mit IGA-Ingame-Werbung zu, natürlich auch im Single-Player-Modus. Die ständige Online-Verbindung ist notwendig, um übertragen zu können, was der Kunde im Spiel macht. Ganz ähnlich wie die Vorratsdatenspeicherung bei Webservern.

  8. Maisen sagt:

    Es ist tatsächlich so, daß es bei der Vielzahl von Spielen, die allein in den letzten 5-10 Jahren rausgekommen sind, noch unzählige ungespielte Perlen und vielversprechende Titel gibt. Und die haben alle kein DRM, kosten einen Bruchteil im Vergleich zu den neuesten "Hits", und die Bugs wurden weitestgehend beseitigt.Allein auf dem PC komme ich kaum hinterher all die interessant klingenden Spiele anzutesten, ganz zu schweigenden von der immer größer werdenden Flut an Indiegames. Nicht auszudenken wie lange ich dann noch mit Games beschäftigt wäre, würde eine PS2 im Hause Einzug halten.Ne Leute, da muss man weder Angst noch Spielentzug haben, wenn man sich von solchen DRM-Machenschaften der Publisher abwendet.

  9. n8mahr sagt:

    @georg :Mass Effect und Drakensang gibts doch inzwischen im angebot, bei amazon in england oder im örtlichen supermarkt. 10 – 15€ sind die spiele allemal wert, so wie sie sind.. sieh´s doch als entgegenkommen der spielefirmen 😉 du gibst denen ein fünftel (10€ statt 50€) für ein spiel, dass du im moment offiziell nur "mietest".. das ist dann wieder fair, finde ich.

  10. Georg sagt:

    @N8mar: erstens hat man diese Spiele ja trotzdem mal gespielt^^Zweitens werde ich einer Industrie, die nicht für den Kunden produziert, sondern gegen diesen, nicht unterstützen^^ich habe wunderbare Spiele, ob alte(zB Baldurs gateoder auch Anno 1602) oder neuere(zB KotoR, Sins of a Solar Empire, Halo)um nur eine einige Perlen zu nennen, die immernoch/wieder auf mich warten. Ich habe meine PSP und meinen DS, meine Wii und meine PS2(vllt demnächst auch eine PS3), ich brauche diese Spiele also nicht.Ich mein, wenn ein Bäcker in seine Puddingteilchen Glassplitter einbackt, kaufst du sie doch auch nicht, bloss weil sie reduziert sind,oder?^^

  11. Harzzach sagt:

    Nicht auszudenken wie lange ich dann noch mit Games beschäftigt wäre, würde eine PS2 im Hause Einzug halten.Ich schaffe es ja nicht einmal, neben all den PC-Spielen, auch noch bei potentiellen DS-Spielen auf dem Laufenden zu bleiben. Da gibt es mittlerweile so viele Rundenstrategie- und Rollenspieltitel, von so manchem Arcade/Knobel/Knudelgoldig-Fetzerchen gar nicht zu reden, dass ich hier lange, lange Zeit beschäftigt wäre.Und von SNES-, GBA- und PSX-Emus gar nicht zu reden …Es gibt DERARTIGE UNMENGEN an Spielen (auch aktuelle) ohne DRM, ohne Gängelung, ohne Ingame-Werbung, ohne Online-Sperenzchen, dass ich auf die Produkte der Major Publisher nicht mehr angewiesen bin, wenn ich ein feines Spiel zocken möchte.Und da ich auch nicht mehr die Zeit habe, wie ich sie früher hatte, kann ich es mir auch leisten, äusserst anspruchsvoll und wählerisch zu sein, bzw. hier im Blog rumzunörgeln 🙂

  12. n8mahr sagt:

    ist "sins of a solar empire" nicht durch die seriennummer beim registrieren unauslöschlich mit deinem stardock-account verbunden? somit unverkäuflich – zumindest wenn man neuere patches und addons nutzen will? auch eine art von kopierschutz und rechteeinschränkung, die gerne übersehen wird. ansonsten : ich denke, für 10€ ist nicht mehr viel "unterstützung" für die industrie vorhanden… davon dürften 2/3 auf dem vertriebsweg hängen bleiben…

  13. n8mahr sagt:

    zum pudding:neee, den kaufe ich nicht, der ist ja gefährlich. aber wenn n produkt nicht mehr allzulang haltbar ist und deswegen drastisch reduziert.. dann kauf ichs mir und eß es eben in nächster zeit. schmecken tuts nämlich genau so.. nur dasses eben nicht allzulang haltbar ist..

  14. Yuri sagt:

    @N8mahr: Also in der Videothek zahl ich fuer's Mieten eindeutig weniger. Auch wenn ich da dann keine schoene Plastikpackung zum Ins-Regal-Stellen dabei habe [ich mag zwar Plastikpackungen… aber so viel sind sie mir dann doch nicht wert].

  15. CoxFritz sagt:

    Davon abgesehen, dass ich nach den letzten C&C-Teilen eh keine großen Hoffnungen für den neuen Teil hege und ich mir lieber ein Generals 2 gewünscht hätte, macht es einem die Spieleindustrie in letzter Zeit leicht, Geld zu sparen.+ Anno 1404 – gestrichen dank Installationslimit ohne Revoke und Onlineaktivierung+ Starcraft 2 – gestrichen, da kein LAN-Modus+ BloodBowl – gestrichen wegen InstallationslimitIrgendwie scheinen die Publisher keinen Wert auf mein Geld zu legen. Statt dessen, darf man nun seine Daten ( was auch immer da übermittelt werden mag ) beim Spielen ständig an EA senden. Dafür dann noch Geld zu verlangen und davon zu reden, dass man das Cheaten verhindern möchte. Für wie dumm halten solche Leute ihre eigene Kundschaft?

  16. Harzzach sagt:

    ist "sins of a solar empire" nicht durch die seriennummer beim registrieren unauslöschlich mit deinem stardock-account verbunden?Ja, weiterverkaufen ist ein wenig "schwierig". Nicht unmöglich, aber schwierig. Das ist aber kein DRM, da Stardock/Impulse nicht notwendig ist, um das Spiel zu installieren oder zu starten. Für's Installieren ist Impulse nur notwendig, wenn man darüber eine Download-Version kauft. Und selbst das nur einmalig, weil man den Spieleordner nach Belieben archivieren und entpacken kann, ohne dass darunter die Funktionalität des Spieles leidet.Patches für Stardock-eigene Spiele gibt es natürlich auch einzeln und offiziell auf den einschlägigen Download-Seiten.Für wie dumm halten solche Leute ihre eigene Kundschaft?Für ziemlich dumm. Sehr, sehr dumm sogar. Ernsthaft! Wenn man lange genug in der Branche arbeit, hat man Mühe NICHT zu dem Schluss zu kommen, dass der Großteil der Kundschaft nichts weiter als willenloses Konsumvieh ist, da man jeden Tag genügend Bestätigung für diese Haltung findet. Und je stärker sich ein Publisher auf den Massenmarkt konzentriert, desto skrupelloser wird man auch … weil es eben funktioniert!

  17. Georg sagt:

    Hey Harzzach, das hier ist sehr interessant, die machen nen kompletten Final Fnatsy Marathon, alle games(11 ausgenommen) in knapp einer woche am Stück, vllt berichtest du ja mal drüber^^http://www.thespeedgamers.com/

  18. CoxFritz sagt:

    Wenn man lange genug in der Branche arbeit, hat man Mühe NICHT zu dem Schluss zu kommen, dass der Großteil der Kundschaft nichts weiter als willenloses Konsumvieh ist, da man jeden Tag genügend Bestätigung für diese Haltung findet.Leider. Siehe ja auch gestern die Meldung über 100.000 verkaufte Anno-Exemplare. Nicht das ich es dem Publisher nicht gönne, aber ich finde es traurig, dass sich die ehrlichen Käufer sich darüber entweder keine Gedanken machen oder es ihnen egal ist, immer mehr Freiheiten einzubüßen.

  19. Look sagt:

    Ich bin dazu über gegangen, bei Spielen die mir nicht passen, ganz einfach keine Hilfe mehr zu gewähren – wen die lieben Ahnungslosen es so kaufen, sollen sie die Suppe auch selbst auslöffeln.

  20. Gentry sagt:

    Online-Zwang zur Registrierung und Aktivierung.Online-Zwang für Multiplayer.Online-Zwang für Single Player.Online-Zwangsüberprüfung der Visa-Card, ob man schon 18 ist und tatsächlich [spiel] legal zocken darf.Online-Zwangszugriff auf das polizeiliche Führungszeugnis, ob tatsächlich [killerspiel]-Zocken die gerichtlich angeordnete, präventive Hausdurchsuchung nach sich ziehen sollte.Online-Zwangsübermittlung aktuell vom PC erhobener biometrischer Daten (Puls, Blutdruck, Schweißzusammensetzung, ob mich das spielen von [killerspiel] auch ja nicht an den Rand des Amoklaufs treibt.Online-Fernbestrafung des Users, per Elektroschock über eben jene Sensoren zur Biometrie-Übermittlung, wenn ich mir Produkte der DRM-freien Konkurrenz gekauft habe.Mir tun die vielen unbedarften Leutchen leid, die nach dem Motto "wird schon nichts passieren", solchen Entwicklungen durch ihre Willfährigkeit Vorschub leisten.

  21. Nerpax sagt:

    Der orwell'sche Staat ist eben längst Realität. Ach Leute, ihr habt ja alle Recht. Sowas sollte man eigentlich nicht guten Gewissens unterstützen. Verdammt, es ist heutzutage so schwer, sich einfach unbeschwert auf ein Spiel zu freuen. Nun gut, sollte C&C 4 wirklich so werden, wie EA sagt (was an sich ja schon ein großes wenn ist…), werde ich es mir kaufen… allerdings erst, wenn ich weis, dass jemand die Online-Pflicht umgangen hat und dann auch nur gebraucht. So habe ich die Online-Pflicht nicht unterstützt und kann dennoch das Ende der Story um Kane erleben. Dann bin ich, der Winston Smith in mir und Kane glücklich ^^

  22. John sagt:

    @georg:Fallout 3 hat seit 1.6 afaik keinen Kopierschutz mehr. GfWL wird für die Achievements benutzt, wenn man sich da nicht einloggt macht es auch nichts. Und wer sich über geschnittene Versionen aufregt sollte inzwischen schlau genug sein, keine deutschen Versionen zu kaufen – dafür gibt es okaysoft und Co.Drakensang hat zwar SecuRom aber benutzt es nur für einen CD-Check. Das ist nicht der optimale Zustand (i.e. kein Schutz) aber wenn das für dich ein Grund zur Kaufverweigerung ist dürftest du streng genommen auch Baldurs Gate und KotoR nicht spielen.

  23. CoxFritz sagt:

    Nun gut, sollte C&C 4 wirklich so werden, wie EA sagt (was an sich ja schon ein großes wenn ist…), werde ich es mir kaufen… allerdings erst, wenn ich weis, dass jemand die Online-Pflicht umgangen hat und dann auch nur gebraucht.Leider auch hier wahrscheinlich wieder Essig, da EA ja die Seriennummer mit einem EA-Account koppelt. Böööser Gebrauchspiele-Käufer 😉

  24. M.Kessel sagt:

    Mir geht es ganz genauso. Ich habe so viele Spiele, ds ich theoretisch bis zu meinem Lebensende ausgesorgt haben müsste.An meinem Kaufverhalten hat sich auch einiges geändert. Die Nachricht, das Diablo 3 kein Heimnetzwerk unterstützen soll, hat mich zu der Überlegung veranlasst "Dann eben kein Diablo 3". Ein bis dahin völlig unbekanntes Gefühl: "Muss ich dann nicht haben." machte sich in mir breit. Das einzige Spiel, das ich dieses Jahr kaufen möchte ist "Dragon Age Origins". Weil es von Bioware ist, die mich bis jetzt noch nicht enttäuscht haben. Aber wenn die in diesem Single-Player-Spiel eine ständige Onlineverbindung brauchen sollten, dann brauche ich auch das Spiel nicht. Eine einmalige Aktivierung wie in "Masseffect" fand ich sogar sehr angenehm, konnte man doch ENDLICH die DVD im Schrank stehen lassen, und war nicht gezwungen bei gamecopyworld nach einem Crack zu suchen, nur um die DVD/CD zu schonen. Ich glaube das geht allen "älteren Spielern" irgendwann so. Wenn man über 25 Jahre Spieler ist, dann ist man einfac um einiges kritischer, und weiss, das es nicht nur auf Grafik und Sound ankommt, sondern das ein Spiel Spass machen muss, UND …. das man es auch noch nach vielen Jahren spielen können muß. Ich z.B. spiele immer noch ab und zu Diablo 2, oder einige PSX RPG (Dank Emulator)Wer meint das Spiele "unmodern" werden, hat anscheinend übersehen, das wir heute kein Schach/Go/Halma/Mühle/Dame kennen würden, wenn das nur DRM geschützt herausgekommen wäre. 😉

  25. Harzzach sagt:

    Als EA bekanntgab, dass man für DA Origins auf Online-Aktivierung und Install-Limit verzichtet, sondern "nur" einen ganz normalen, disc-basierten Kopierschutz verwendet … nicht dass mein Interesse plötzlich wieder hell auflodern würde (hier hatte ich mich zu sehr schon distanziert), aber zumindest kann ich mir im November neutral und offen diesen Titel anschauen und bei Gefallen sogar Geld für ausgeben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s