Non-Gaming Interludium XXVIII: 30 Rock

Dass ich derzeit nicht viel zocke, liegt nicht nur am derzeit tobenden Sommer, der trotz Gewitter und Wolkenbruch jeden Tag unverzagt die Rheinebene heimsucht. Es liegt nicht nur an einem Bedürfnis den Geist zur Abwechslung mit anderen, etwas reichhaltigeren Dingen zu beschäftigen, als der Frage, wo man den nächsten Questmob findet, mit welcher Strategie man am besten die Mission bewältigt oder mit welchen Formen und Konstruktionen man bei Crayon Physics Deluxe auch noch zum Ziel kommt. Letzteres fesselt mich zwar derzeit ein wenig an den Bildschirm, aber so richtig „spielen“ ist derzeit nicht drin.

Meine Freizeit verbringe ich endlich wieder mit Lesen und zugleich Lernen, da der Geburtstag so einiges an Nachschub und Motivation genug brachte, dass ich meine etwas brachliegenden Japanisch-Studien wieder aufgenommen habe. Ja, ich bin nicht nur ein alter, ich bin vor allem ein fauler Sack!

Der hauptsächliche Grund, warum ich aber derzeit nichts „richtig“ zocke, findet sich in Form einer TV-Serie, welche genau die Art von Humor versprüht, die mich zu hysterischen und zwerchfellgefährdenden Lachanfällen hinreisst.

30 Rock

Eine Serie über eine fiktive Unterhaltungsshow in der US-amerikanischen Sendelandschaft. Peinlich, entlarvend, hysterisch, grotesk, liebevoll, bizarr … und habe ich schon peinlich gesagt? Wer auch nur ansatzweise über „The Office“ (gleichgültig ob BBC-Original, US-Version oder das deutsche Pendant Stromberg) lachen konnte, obwohl man vor lauter Scham und peinlicher Berührung ob der enthüllenden und entlarvenden Art dieser Geschichten am liebsten in den Boden versinken würde, der wird auch an „30 Rock“ Gefallen finden. Ist zwar nicht ganz so schonungslos, wie das Ricky Gervais im BBC-Original geradezu zelebriert hat (die anderen Versionen kenne ich nicht), aber oft genug laufen einem schon kalte Schauer den Rücken hinunter, wenn man die Blödheit und Peinlichkeit der Charaktere in sich und seinen Mitmenschen wiedererkennt.

Produziert wird diese Serie von Tina Fey, die uns Europäern wohl als Sarah Palin-Parodie aus dem letztjährigen US-Wahlkampf am bekanntesten ist. Und wenn man weiß, dass die Serie (in der sie selbst die Hauptrolle spielt) auf ihren eigenen Erfahrungen im TV-Geschäft basiert und man auch weiß, dass solche „Geschichten, die das Leben schrieb“ in der Regel zT. erheblich entschärft werden, weil man das reale Leben keinem Zuschauer zumuten möchte, der eigentlich nur Entspannung sucht … wer will, kann sich danach ein wenig besser fühlen, weil man sich sicher sein kann, dass im Leben anderer Menschen ebenfalls der helle Wahnsinn tobt und sich das Schicksal nicht persönlich gegen einen verschworen hat 🙂

Ich kann zwar nur für mich und meinen Geschmack sprechen, aber wer an intelligenten Sitcoms Gefallen findet, wer als Mann bei „Sex and the City“ nicht angeödet abschaltet und wer in „The Office“ köstliche Unterhaltung gefunden hat …

30 Rock

Update: Himmel, ich brauche einen Lektor … 30 Mrd. Rächtschreib-, Tiop- und Grammtikfeher …

Advertisements

13 Kommentare zu “Non-Gaming Interludium XXVIII: 30 Rock

  1. jb sagt:

    In der Tat ist "30 Rock" endlich mal wieder ein Juwel unter den ganzen Serien die so ausgestrahlt werden 🙂

  2. Look sagt:

    TNT Serie – wtf ist das für ein Sender? TNT hat für mich zwei Bedeutungen, die eine ist Roadrunner-mäßiges KaBooOOOOOOOoooom, die andere ein Postversender den ich wie DLS wohl nie benutzen werde.Egal, von der Serie habe ich noch nie was gesehen, bisher nur was gelesen und, naja, ich lebe immer noch :).

  3. Harzzach sagt:

    TNT Serie – wtf ist das für ein Sender?.Frag mich doch nicht, ich habe seit jetzt fast 10 Jahren keinen Fernseher mehr 🙂

  4. Look sagt:

    Wie kein Fernseher, wo schaust Du dann bitte die Serien, Filme und daddelst Konsole?Doch nicht etwa alles vor dem PC Monitor, oder gar Notebook Teil?Oder hast Du einen 1080p HDMI und damit HDCP fähigen Beamer mit optionaler Kinoausrüstung (also 5/7.1, gemütliche Sitze mit Popcorntischchen und Getränkehalter)?

  5. der guckt kein tv sagt:

    Harzzach, der alte Sack, benutzt bestimmt noch einen alten AMD K6 mit analoger Hauppauge TV Karte, zusammen mit einer iiyama 15" Röhre 😛

  6. Almashi am Ende des Tunnels sagt:

    Heh, danke mal wieder für den tip, bin die letzte zeit schon am suchen einer serie, da ich nie so richtig zeit habe für einen andertalb stunden oder länger film, passt das format serie grad sehr gut, nur hab ich gesucht, (fringe, breaking bad, sarah conor cronicles) und naja….hmm…eher faad und oder zu shocking, hab schon so eher nebenbei von 30 rocks gehört, werde es nun nat. mal antesten, in der hofnung das es an weeds oder mad man ranreicht.ein tip auch von mir, so als dank:"Tripping the Rift"http://de.wikipedia.org/wiki/Tripping_the_Riftes gibt 4 staffeln, 3 sind im us sci/fi channel erschienen, eine 4te staffel irgendwo anders.Wer sf szenarien mag und dann auch noch auf computer animierte trixfilme mit schwulen robotern und sexbots mit perfektem körper steht, sollte sowieso einen blick in Tripping the Riftwerfen, eine feine, kleine, anarchische serie, die süchtig macht und freude ins haus bringt.teaser:http://www.youtube.com/watch?v=4JVl-g18VLI"Dont underestimate the power of a darph clown!"so, jetzt 30rocks suchen….thx nochmal

  7. Martin sagt:

    Hurra, da bin ich gespannt!"The Office" habe ich -dank ein paar englischen Arbeitskollegen- kennen und sehr schätzen gelernt. Die US-Version, inzwischen in der 5. Staffel, war danach erst gewöhnungsbedürftig,nicht so eine subtile Gratwanderung wie bei der BBC-Version, hat sich dann aber doch sehr schön entwickelt.Stromberg, no thanks.Ein paar Empfehlungen hätte ich dann auch noch:"Extras", ebenfalls Ricky Gervais, im Statistenmilieu. Teilweise etwas konventioneller als "The Office", aber gut schaubar.http://en.wikipedia.org/wiki/Extras"Green Wing" (2 Seasons, dreht sich um ein Hospital) ziemlich abgedreht. Flaut gegen Ende ab, aber dennoch sehr schön.http://en.wikipedia.org/wiki/Green_wing"Six Feet Under" : Sehr schöne,relativ komplexe (naja ;))Serie um ein Bestattungsinstitut, mit oft recht absurdem Humor. Sehr schön.http://en.wikipedia.org/wiki/Six_Feet_Under_(TV_series)"Thin Blue Line": Hierzulande wenig bekannte Serie um Rowan Atkinson als Leiter einer Polizeistation. Unterhaltsam.http://en.wikipedia.org/wiki/The_Thin_Blue_Line_(TV_series)Ebenfalls ein schönes "Mockumentary" um Larry David, Co-Produzent/Creator von Seinfeld."Curb your Enthusiasm": http://en.wikipedia.org/wiki/Curb_your_enthusiamMockumentary/Comedy um einen sich für ultracool haltenden Webmaster."Nathan Barley":http://en.wikipedia.org/wiki/Nathan_BarleyMockumentary, about an elite police unit's bid to snare one of Britain's most powerful crime lords.:Operation Good Guys:http://en.wikipedia.org/wiki/Operation_Good_GuysUnd die hier hat natürlich eh jeder gesehen:http://en.wikipedia.org/wiki/Tripping_the_rifthttp://en.wikipedia.org/wiki/Invader_zimhttp://en.wikipedia.org/wiki/Red_Dwarf

  8. Martin sagt:

    Und Nein… ich habe ewig kein Fernsehen mehr gesehen ;)Ich schaue Episoden normalerweise zusammen mit meiner Lebensgefährtin im Bett per Laptop.

  9. blackfaction sagt:

    Wenn ich auch da mal einen Serien Tipp abgeben darf:The Big Bang Theoryhttp://en.wikipedia.org/wiki/The_Big_Bang_TheoryHabe die zwei Staffeln bestimmt schon 6 mal gesehen und es ist immer noch saukomisch!

  10. Harzzach sagt:

    So viel zu schauen, so wenig Zeit …Ich habe demnächst "Greys Anatomy" vor mir, "Boston Legal" wartet schon sehnsüchtig auf meine Aufmerksamkeit, "Mad Men" soll bald fortgesetzt werden und wenn gegen Ende des Jahres mit "Caprica" der BSG-Ableger startet … *seufz* Woher die Zeit nehmen?

  11. Nilpferd sagt:

    "Greys Anatomy"? Wirklich? Da bleib ich doch eher bei "Scrubs".Und wenn du nichts gegen Animes hast würde ich "Trigun" vorschlagen. Auch wenn's schon etwas älter ist

  12. Neil sagt:

    Nicht zu vergessen "Black Books" http://de.wikipedia.org/wiki/Black_BooksEine herrlich "schwarze" Komödie über einen Buchhändler der seine Kunden hasst, oder eigentlich alles außer Raucehn und Saufen!

  13. Martin sagt:

    Na, da lese ich doch ein paar prima Tips! Ein paar weitere hätte ich auch noch:Look around you, eine recht nette Persiflage auf Schulfernseh-Wissenschaftssendungen.http://en.wikipedia.org/wiki/Look_around_youBrass Eye:http://en.wikipedia.org/wiki/Brass_EyeEine Serie von BBC "Spoof Documentaries", recht gut.Und die "IT-Crowd" kennt ja eh wieder jeder ;)http://en.wikipedia.org/wiki/The_IT_crowd

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s