Hätt ich jetzt nicht gedacht …

Als mich im Frühjahr der MMO-Virus wieder in den Klauen gefangen hielt, hatte ich mir unter anderen auch LotRO angeschaut, respektive anschauen wollen. Nachdem jedoch auch nach mehrmaligen Downloadens von über 3GB Client-Daten immer noch ein fehlerhaftes Archiv die Installation abbrach, hat es mir dann gereicht. worldofwarcraft.com war nur ein Mausklick entfernt, die schnelle und unkomplizierte Installation des Test-Clients und der schnelle, unkomplizierte Spieleinstieg haben ihr übriges getan. Blizzard hat meine Aufmerksamkeit und mein Geld bekommen.

Sprung in die Gegenwart. Harzzach bedauert es zutiefst, die fast zweiwöchige Spieleabstinenz mit Bore beendet zu haben und unternimmt daher einen Spontanbesuch folgender URL: www.lotro.com

In der Hoffnung, dass Turbine es mittlerweile geschafft haben, intakte Archive zum Download bereitzustellen, stellte ich zu meiner großen Überraschung fest, dass auch hier der Trend zum Anforderungs-Downloaden Einzug gehalten hat. Statt zuerst gigantische Datenmengen herunterzuladen, bietet man mir einen Mini-Client an, der je nach Erfordernis die benötigten Daten nachlädt. Na also! Geht doch. Vielen Dank!

Da jedoch eine genaue Niederschrift der danach folgenden Ereignisse den Rahmen dieses Postings sprengen würden (und auch nicht Thema sind), beschränke ich mich nur darauf mitzuteilen, dass es mir erst eine Stunde später ENDLICH *arghlll* gelang, einen Char anzulegen und das Spiel zu starten. Ganz ehrlich, Turbine, da müsst ihr noch eine Menge Arbeit reinstecken *schauder*

Doch ich war gestern abend hartnäckig. Ich wollte es wissen. Und siehe da …

Ich hätt’s nicht gedacht …

„Lord of the Rings Online“ ist gar kein so schlechtes MMO. Es hat die Politur und Interface-Einfachheit eines WoW. Ich kämpfe nicht mit dem Spiel, ich spiele unbeschwert drauf los und finde mich schnell zurecht. Man gibt sich erhebliche Mühe, den Spieler in das Setting einzubinden. Ringgeister und Sauron und all das dienen nicht nur als simpler Lizenzlockvogel, sondern scheinen recht eng mit dem Spielerlebnis verknüpft zu sein. Bereits erste Anfängerquests im Starterdorf verweisen auf die politische und militärische Großwetterlage gegen Ende des Dritten Zeitalters der Sonne. Wenn man sich darauf einlässt, bekommt man sehr schnell das Gefühl, als einfacher Bauer/Bürger plötzlich in diese Auseinandersetzungen verstrickt zu werden, obwohl man doch lieber zu Hause in Ruhe sein Leben leben möchte. Was jedoch nicht möglich ist, wenn Orks und menschliche Banden die Heimat verwüstet haben und man in die Gegend um Bree flüchten musste. Ach, wenn ich doch stärker wäre und mich endlich wehren könnte …

LotRO sieht zudem sehr hübsch aus. Kann man nicht meckern. Und benötigt bei Maximaleinstellungen auch keine Maximalhardware. Kann zumindest ich nicht meckern.

Gut, spielerisch unterscheidet sich das alles auf den ersten Blick nicht von der üblichen MMO-Standardkost, aber wenn ich wieder Lust auf ein kommerzielles MMO bekomme und aus irgendwelchen Gründen World of Warcraft nicht in Frage kommt, warum nicht Lord of the Rings Online? Dies scheint keine schlechte Wahl zu sein.

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in MMORPG.

11 Kommentare zu “Hätt ich jetzt nicht gedacht …

  1. Terrance sagt:

    Was mich an LotRO genervt hat, dass relativ früh Storyquests nur noch in Gruppen zu erledigen sind. Toll fand ich aber, dass auf einem RP-Server wirklich RP betrieben wird. Das ist in WoW ja leider fast unmöglich. :-/

  2. Harzzach sagt:

    Was mich an LotRO genervt hat, dass relativ früh Storyquests nur noch in Gruppen zu erledigen sind.Der erste Roman heisst ja nicht ohne Grund „Fellowship of the Ring“ :)Aber stimmt, Solo ist nur schwer bis fast nicht möglich. Sogar im Startgebiet ist es mitunter hilfreich, sich Gefährten zu suchen. Und ich wurde sogar schon als „WoW-Kiddie“ dumm angemacht, als ich komplett out-of-game den Fellowship-Wunsch eines Mitspielers abgelehnt habe. Und das MIR!!! Sauerei 😉

  3. n8mahr sagt:

    mich hat lotro auch begeistern können. ähnlichkeiten mit wow sind okay, ist ja nicht schlechtes. dazu kommt aber einfach ein (meiner meinung nach) absolut toll eingefangener märchenhafter HdR-Charme.. ich könnte bzw bin stundenlang durchs auenland gelatscht, nur um mir die gegend anzuschauen…aber wies bei allen onlinespielen so ist: die sucht, die unkontrollierbare.. da hab ichs dann doch gelassen, meiner prüfungsvorbereitung zu liebe.

  4. Frank sagt:

    Ich hatte letztes Jahr einmal die Beta ausprobiert, bei der es übrigens auch schon Probleme mit defekten Packages gab :)Das Spiel war offengestanden allein vom Grafikstil nicht mein Fall. Ich war eben die quietschebunte Comicoptik von Wow gewöhnt…. Naja mal schauen was War nächstne Monat zu bringtFrank

  5. Frank sagt:

    Ich hatte letztes Jahr einmal die Beta ausprobiert, bei der es übrigens auch schon Probleme mit defekten Packages gab :)Das Spiel war offengestanden allein vom Grafikstil nicht mein Fall. Ich war eben die quietschebunte Comicoptik von Wow gewöhnt…. Naja mal schauen was War nächstne Monat zu bringtFrank

  6. VdU sagt:

    Mich hat bis dato der Download von rund 10Gb abgeschreckt, der für die Testversion nötig ist – zumindest laut LotRO-europe.com.Wo genau lässt sich denn der Mini-Client beziehen? Stehe da gerade auf dem Schlauch, würde das Spiel aber ebenfalls liebend gerne mal antesten.

  7. Harzzach sagt:

    Wo genau lässt sich denn der Mini-Client beziehen? Auf lotro.com, rechts unten, 14-Day-Trial.

  8. Revan sagt:

    Geht mir auch so. 10 GB – dann würde der Download bei meiner 1000er ca. 25 Stunden dauern, wenn alles gut klappt. Ich bin noch unschlüssig ob sich das lohnt…Ach egal wozu hat man ’ne Flatrate 😉

  9. Revan sagt:

    Bei lotro.com fiel mir gerade dieser Satz auf: „Free Trial available in North America, Australia, and New Zealand only.“.Mit etwas Pech kann man dann von Dt.aus nicht spielen. Ich kenn mich mit solchen Games aber nicht so aus. Weiß jemand wie das LotRO gehandhabt wird?Den europäischen Client bekommt man bei lotro-europe.com oder direkt http://www.codemasters.com/trylotro/german/index.php

  10. Harzzach sagt:

    Mit etwas Pech kann man dann von Dt.aus nicht spielen. Ich kenn mich mit solchen Games aber nicht so aus. Weiß jemand wie das LotRO gehandhabt wird?Hmm, aus dem Fenster schau … scheinbar lebe ich nicht in Deutschland 🙂 Nein, hier werkelt auch ein braver deutscher Provider ohne Proxy, TOR, VPN und andere Späße, die ich mir zB. für Steam aufhebe.Hat einwandfrei funktioniert. Die von mir erwähnten Probleme bezogen sich lediglich auf die Technik und Implementierung des Download-Tools. Nachdem diese Hindernisse beseitigt waren, gab es bei Accountanlegen, Login und Spielen nix zu meckern.

  11. Revan sagt:

    Ah gut zu wissen! Bei der langsamen Leitung wollte ich nur absolut sicher sein, daß der "Brocken" auch ohne TOR & Proxy funktioniert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s