Sowas macht man heute gar nicht mehr …

Stell Dir vor, man würde heute einem George Miller oder John Carpenter 30 Millionen Dollar und eine Jungbrunnen-Spritze in die Hand drücken und ihm vollkommene kreative Freiheit geben. Stell Dir vor, welche Art von Film er heute wohl drehen würde, wäre er wieder so jung und wild wie damals ….

Neinnein, falsch, neu anfangen …

Da gibt es ein Hollywood-Remake namens „I Am Legend“ welches nach einem starken Anfang so derart ins politisch-korrekte, messianisch-peinliche Geseire abgleitet, dass mir fast das Bier hochkam, welchem ich mittlerweile mehr Aufmerksamkeit schenkte als dem Geschehen auf der Leinwand. Ach, dachte ich da so bei mir, was würde ich dafür geben, wenn doch endlich mal jemand wieder so richtig auf die Kacke hauen würde …

Hmm, nein, blablubbblähh. Das issses nicht. Wie kann ich, zur Hölle nochmal, in Schriftform ausdrücken, was mich gerade so vollkommen elektrisiert hat. Wie nur, wie … jaaaa!

Ein Film, in dem eine wildgewordene Masse menschlichen Abschaumes einen Menschen abfackelt und anschliessend orgiastisch mit den Händen zerlegt, während im Hintergrund brüllend laut „Spellbound“ von Siouxsie & the Banshees läuft … das kann kein schlechter Film sein!

Ja, das ist es. Das war der Schlüsselpunkt des Filmes, bei dem mir bewusst wurde, dass ich gerade Zeuge eines neuen Action-Klassiker geworden bin. HA!

Doomsday

In den USA ein derber Flopp (da ich den Film nun kenne, ist auch klar warum), aktuell in Deutschland anlaufend. Da die deutsche Ab18-Version trotzdem geschnitten wurde, lege ich jedem, aber auch wirklich JEDEM verdammten Leser dieses Blogs ans Herz: Bitte, bitte importiert Euch die US-DVD. Egal wie, macht diesen Film zu dem Erfolg, den dieses dreckige Miststück verdient hat.

Geradlinige, kompromißlose, schnelle Action ohne Atempause. Mit Punks in Schrottautos, in Schottland. Und Rittern und Arenakämpfen, in Schottland. Und viel Splatter, auf schottischen Hochebenen und in Geisterstädten Und Rhona Mitra mit Kunstauge. Und Bob Hoskins. Und *kreisch* Malcolm McDowell!! Und Alexander Siddig, dessen Gehirnreste malerisch güldene Bürowände herabgleiten, nachdem ein Revolver-Kaliber seine Schädeldecke zerfetzt hat. HA!

Ein Film, wie man ihn heute eigentlich nicht mehr dreht. Quatsch, halt, was habe ich denn eben gesehen? Doomsday!

Und mit geilen Tattoos, ziemlich unschottisch, aber … hey, what the heck!

Anschauen, bitte, BITTE!!

09 spellbound.mp3
Advertisements

10 Kommentare zu “Sowas macht man heute gar nicht mehr …

  1. Anonymous sagt:

    Und das wichtigste bitte net vergessen: von Neil Marshall!Ansonsten Full ACK!

  2. Anonymous sagt:

    *kreisch* Malcolm McDowell!!*kreisch*

  3. Revan sagt:

    Auf den Film bin ich ja schonmal sehr gespannt und wie sich „Admiral Tolwyn“ dort schlägt. 😉

  4. Frank sagt:

    Hatte mich eigtl. wirklich auf den Film gefreut, nicht nur wegen Rhona Mitra :)Endlich nochmal ein nicht auf Hollywood gestylter blutiger Actioner, selbst Romero hatte mich da mit seinem letzten Film stark enttäuscht. Doch als ich die Meldung las dass der Film in Deutschland selbst mit 18er Freigabe gekürzt ist, hab ich mich entschlossen ihn mir lieber später über Österreich als DVD zu kaufen…. Schade drum, aber für sowas gibts von mir kein Geld.The Descent, ebenfalls von Marshall, sei hier noch als „geheim“ Tipp genanntGrußFrank

  5. Harzzach sagt:

    Als ein bisher auf US-Importe statt AU/CH-Importe ausweichender Filmfan … sind die DVDs in Österreich/Schweiz nicht identisch mit den BRD-Versionen?Oder beschneidet man für den deutschen Markt die bereits komplett produzierte Synchronfassung und in AU/CH kommt dann diese vollständige Synchronfassung auf den Markt?

  6. Frank sagt:

    Nein, die Österreich/Schweiz-Versionen sind meistens nicht identisch mit den deutschen. Da in den beiden Ländern (Gott sei Dank) andere Gesetze herrschen als im teutonischen Vaterland, sind dort die DVDs zumeist ungeschnitten. Auch an gar gefährlische, beschlagnahmte Titel wie Tanz der Teufel oder Braindead kommt man so ohne Schwierigkeiten. Ich hab bisher auch nie Probleme mit dem Zoll oder so gehabt, einziger „Nachteil“ ist dass der Versand ein wenig höher ist….Ich bestelle meine DVDs seit längerem schon bei http://www.dtm.at und hatte bisher nie Probleme….GrußFrank

  7. Frank sagt:

    Ach wie blöd, jetzt hab ich nichtmal richtig auf deine Frage geantwortet:Die deutsche Synchro ist bei allen Filmen die ich bisher gesehen hab durchgehend, d.h. dass nicht auf einmal andere Stimmen verwendet werden, oder Tonsprünge zu verzeichnen sind. Soweit ich weiss ist es ohnehin so dass der Film erst komplett synchronisiert wird und dann erst zur Prüfung bei FSK oder SPIO/JK vorgelegt wirdGrußFrank

  8. Harzzach sagt:

    Ah, ok, danke!

  9. Anonymous sagt:

    Hi,wenn man keinen Wert auf deutsche Tonspuren legt, kann man sich auch in den Niederlanden bedienen. Dort werden die Filme meist nur mit Untertiteln (ausblendbar) versehen. Hier indizierte oder sogar beschlagnahmte Filme sind in der Regel frei ab 15 und oft sehr günstig.Greetings Comrade

  10. Harzzach sagt:

    Es ist nett, dass sich seit über 400 Jahren, seit dem die Niederlande das Joch der Spanier abgeschüttelt und sich der Aufklärung verschrieben haben, im Grunde nichts verändert hat. Hat nicht die Niederlande letztlich sogar den ersten Platz in einer UNESCO-Liste belegt, was das Wohlergehen von Kindern und Jugendlichen anging. Mit Deutschland irgendwo so um Platz 20?Meimeimei, und obwohl wir doch hier das schärfste Jugend(Erwachsenen)schutzgesetz der Welt haben 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s