Niemand ist unnütz …

Man kann immer noch als schlechtes Beispiel dienen!

Drecksverdammter, vollkommen verblödeter, hohlbirniger Counterstrike-Bunnyhopper! Mach, dass Du zurück in Deinen Kinderclan gehst und verschwinde mitsamt Deinem Klippschul-AOL-Charakter-Namen vom RP-Server, himmelherrgottzack!

So, jetzt habe ich eine Nacht darüber geschlafen und, höflich ausgedrückt, mir geht so jemand immer noch auf den Sack. Doch Azeroth ist groß und bislang waren alle näheren Kontakte zu anderen Spielern sehr angenehm. Auch hüpfen die meisten Spieler nicht wie betrunkene Taranteln wild in der Gegend herum.

Ja, ich weiß, dass WoW und andere aktuelle MMORPGs den Begriff „Rollenspiel“ nicht verdienen, dass sie nichts weiter als multimedial aufgemotze Chat-Clients mit 3D-Engine sind. Das merkt man immer dann, wenn man in der Unterhaltung konsequentes Rollenspiel betreibt und beim Gegenüber nur heillose Verwirrung hervorruft …

Aber hey, Spacken gibt es überall! Ich halte dann nur meiner kleinen Raptor-Dame die Augen zu, damit sie diese Tragödie nicht mitansehen muss und zum Glück ist dieser Polygon-Flummi auch schnell wieder am Horizont verschwunden *boingboingboingboing…*

Was mich auf den Gedanken bringt, dezent nachzufragen, ob es denn auf „Todeswache“ eventuell eine Horden-Gilde mit einem Durchschnittsalter so ab 20 aufwärts gibt. In meiner Gilde bei „Freewar“ (wie immer schamlose Werbung für das beste Browser-Rollenspiel Deutschlands) wurden nach äusserst miesen Erfahrungen nur noch Leute aufgenommen, die nicht nur sagten, sie seien schon 18, sondern die sich auch so zu benehmen wussten.

Nix gegen Kinder, ehrlich nicht. Fast jeden Tag im Sommer tobt lautkreischend der versammelte Nachwuchs des Blocks durch den Hof. Das ist alles fein und gut. Aber es hat schon seinen Grund, dass man nicht MIT den Kindern zusammen herumtobt, sondern nur ab und an wohlwollend nachschaut, ob denn noch alles in Ordnung ist. Von daher habe ich auch KEIN großes Interesse mit irgendwelchen kleinen Zwuggeln zusammenzuspielen. Es sei denn, es wären die eigenen 🙂

Obwohl … wenn man sich dieses WoW-Videos anschaut, in dem die ganze Family spielt und sich dann der Sohnemann (fett aufgerüsteter Krieger) via Voice-Chat quengelnd bei Mami beschwert … *schauder* Ich weiß ja nicht, aber sowas würde dann auch den letzten Rest Atmosphäre zerstören.

A propos Kinder … WoW ist selbstverständlich ein Spiel für Erwachsene. Doch, ehrlich, ist so. Denn diese Blutelfen-Dame hier ist nicht vielleicht einfach nur arm und kann sich daher nichts richtiges zum Anziehen leisten? Neinnein, die macht das mit Absicht! 🙂

Egal, wollte hier nur ein wenig unstrukturiert meinen Sermon ablassen.

Vielen Dank, bitte gehen Sie weiter, es gibt hier nichts mehr zu sehen!

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in MMORPG.

12 Kommentare zu “Niemand ist unnütz …

  1. Anonymous sagt:

    Du machst ernst, oder? Ich meine die Drohung jedem Morgen über das zu schreiben, was du am vorherigen Tag in WoW erlebt hast.

  2. Harzzach sagt:

    HARHARHARHARHAR!Wirklich nur ne Ausnahme. Versprochen! Indianer-Ehrenwort! Beim Heiligen Barschel, isch schwör!

  3. Buuh sagt:

    Jaja. Und am nächten Tach liegt er in der Badewanne! Gluck Gluck, weg isser. °;°

  4. Benni sagt:

    Sorry, ich hätte dir eine Hordegilde auf nem anderen Server empfehlen können, aber da leider nicht 😉 Ich hab mir mal 2 Wochen nen RP Server von WoW angetan, aber wenn da so Leute wie „Duschvorhang“ oder „Käsetheke“ an mir vorbeilaufen und sich im Chat mit lol, rofl, fu und was weiß ich noch unterhalten kann ich auch auf einem normalen Server spielen. Blizzard lässt, was das betrifft echt zu wünschen übrig, da kann man sich noch so oft beschweren, die haben scheinbar kein Intersse mehr daran, sich vernünftig um die RP Server zu kümmern. Mir geht bei sowas einfach die Athmospähre für RP flöten.

  5. Tina sagt:

    Ich habe selbst bis vor kurzem auf einem WoW-RP-Server (Zirkel des Cenarius) gespielt. Mittlerweile kann man den Unterschied der einzelnen Servertypen aber gar nicht mehr wahrnehmen, denn Rollenspiel gibt es schon lange nicht mehr. Die Leute, die das wenigstens noch innerhalb ihrer Gilden gelebt haben, sind zu anderen Spielen gewechselt.Wäre an sich keine schlechte Idee, ganze Server auch nach Alter zu teilen… z.B. eben ein Ü20-Server…. und in 39 Tagen könnt ich schon auf nem Ü30-Server spielen 😀

  6. frank sagt:

    Die RP-Server waren eigentlich nie wirklich RP, selbst am Anfang nicht. Schade drum, so hätte man um einiges mehr aus dem Spiel rausholen können. Bin dann irgendwann auf nen PVP-Server gewechselt…

  7. Hottentotten-Tarzan sagt:

    Werd erwachsen, mein geistig junggebliebener Freund. Wenn Du auf dem Spielplatz im Sandkasten spielst, brauchste Dich nicht wundern, wenn da auch Kinder sind. Oder gründe Deine eigenen „Erwachsenengilde“. Immer von anderen zu erwarten, das zu tun, wozu man selber keine Lust hat, ist doch armselig. So armselig, wie sich in einem Spiel ab 12 Jahren darüber zu beschweren, daß da auch Kinder sind.

  8. Frank sagt:

    Wir hatten es seinerzeit auch probiert eine „ab 18 Gilde“ zu bilden . Allerdings ist das grade im MMORPG-Sektor und im besonderen bei WoW recht schwierig… Wer hat denn mehr Zeit für sowas als Schüler? Wobei ich als ehemaliger Gildenleader auch sagen muss das nicht alle „Kiddies“ so schlimm sind. Es gibt auch heute noch genug Leute die die Sache recht Ernst nehmen und ihr Bestes tun im Rahmen der Regeln ihr Bestes zu geben. An der Stelle breche ich ganz einfach mal eine Lanze für die Jugend!GrußFrank

  9. Benni sagt:

    Was das betrifft, wir haben eine kleine Gilde, in der alle, was aber eher Zufall ist, über 18 sind, aber ich habe auch schon Spieler kennengelernt, die unter 18 sind und die wirklich „vernünftig“ sind 😀

  10. dj sagt:

    hehe.. und nun hast du erlebt warum viele wow einfach wieder links liegen lassen. Das rum gespamme, von handelsvertretern oder neulingen oder jungen menschen oder von wem auch immer, geht einen irgendwann voll auf den senkel. Wenn da dann auch noch Leute mit dem Namen Currywurst+Pommes durch die Gegend laufen, vergeht es einem echt.Von daher mach ich mir bei dir auch gar keine sorgen… 😉

  11. Harzzach sagt:

    Hmm, das ist jetzt doch etwas derber rübergekommen, als ich beabsichtigt hatte …Wie gesagt, der Großteil der Kontakte war bislang auch vollkommen in Ordnung. Manchmal sind die Leute auf etwas Rollenspiel eingestiegen, manchmal nicht, aber im Großen und Ganzen ist das bislang in Ordnung. Es sind (wie immer) nur wenige, die sich aufführen wie auf einem offenen Battlefield- oder CS-Server.

  12. Selkys sagt:

    Das Problem mit dem RP in MMORPG ist, dass die Hersteller nicht an qualitativem RP interessiert sind, sondern mindestens an Kostendeckung, eher Gewinnmaximierung.Und das schafft man nicht, wenn man Restriktionen schafft oder gar die Spieler erstmal abklopft.Ergo: Wer wirklich gutes Online-RP haben will muss etwas spielen, das von einer Community betrieben wird. Das können (legale, illegale, scheißegale) Freeshards von MMOGs sein oder Neverwinter Nights (1 oder 2) Server sein.Und da jeder RP anders definiert findet man auch da entsprechend seiner Vorliebe was. Deutsche Beispiele für NWN2: Weltentor (Kein festes Setting, als Spieler kann man quasi alles mit allen Vor- und Nachteilen), Vaasa (hardcore-rp, sehr settingtreu, eher erwachsenes Publikum und daher vor Abends nichts los) und Amdir (Eher RP-Light, hauptsächlich jüngere, kein direkter Zwang zum RP dafür immer gut besucht)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s