Indie-Gaming: Spiderweb Software

Die Spiele-Welt im Jahre 2007! International agierende Publisher dominieren die Charts mit leichtverdaulichen, hübsch bunten und trendigen Spielen. Entwickler optimieren Graphikroutinen und polieren auch noch das vorletzte Pixel hinten links auf Hochglanz. Es regiert der schöne Schein, es regiert die Herrschaft des Massengeschmacks! Überall auf dieser Welt!

Überall? Nein, nicht überall! In fernen Seattle, an der steinigen Pazifikküste des US-Bundesstaates Washington. Im fernen Seattle, Heimat des Grunge und einiger der besten Rockbands der Musikgeschichte, da gehen manche Uhren noch anders. Irgendwie. Langsamer. Bewahrender. Ja, konservativer! 🙂

Denn in Seattle, WA ist „Spiderweb Software“ beheimatet, ein Anbieter herrlich altertümlicher Rollenspiele. Gegründet im Jahre 1994, blickt man bei Spiderweb mittlerweile auf stolze 18 Titel, die alle ein bestimmtes Genre teilen: das gute, alte Rollenspiel klassischer Ausprägung. Dem einen oder anderen wird vielleicht ein Spiel aus der Avernum- oder Exile-Reihe bekannt sein, da Spiderweb als kleiner Indie-Entwickler natürlich auf Shareware als Vertriebs- und Marketingmedium setzt.

Vom Gameplay und der Optik orientiert man sich an Klassikern wie den älteren Ultima-Spielen oder den „Gold Box“-AD&D-Spielen von SSI. Sprich, Partybildung, viel Statistiken und detaillierte Charakterwerte sowie ein rundenbasierter Kampfmodus, bei dem es eher auf taktisches Verständnis und kreatives Vorgehen anstatt hektischem Mausgeklicke ankommt. Man ahnt es vielleicht schon … EXAKT die Art von Spiel, mit der Klein-Harzzach groß geworden ist und die er liebt wie fast sonst kein anderes Spielegenre.

Natürlich könnte man durchaus zu Recht anmerken, dass sich die Welt inzwischen weitergedreht hat und frei nach Heribert Gröhlemeyer Stillstand der Tod ist. Gar keine Frage! Jedoch … Schach spielt man seit Jahrhunderten im Grunde immer noch auf diesem komischen karierten Brett. Nach den immer gleichen Regeln und mit den gleichen Figuren. Scheint niemanden jetzt sooooo sehr zu stören! Und daher stört es mich auch überhaupt nicht, wenn man bei Spiderweb Jahr um Jahr im Grunde immer nur ein und das selbe Spiel herausbringt. Das gleiche Gameplay, das gleiche Spielprinzip. Kleinere Verbesserungen gibt es an der Graphik und am Interface. Aber ansonsten bekommt der Fan von den Jungs dort genau das, was der Fan solcher Spiele haben möchte. Unprätentiöses, schlichtes, unaufgeregtes und souveränes CRPG-Gameplay nach alter Väter Sitte.

Und dass es diese Firma nach knapp 13 Jahren immer noch gibt und man dort keinerlei Anstalten macht Chapter 7 des US-Gesetzes zur Firmenabwicklung einzuleiten, lässt nur den Schluss zu, dass es dort draussen mehr alte, verknöcherte Säcke mit einer Vorliebe für das gute, alte CRPG gibt, als man in den Zielgruppen- und Marketingkampagnen-Meetings der großen, internationalen Softwarekonzerne vermuten würde.

Aber im Grunde ist das auch gut so. Größe verändert, Erfolg verändert. Je größer man wird und je mehr Erfolg man hat, desto stärker verändert man sich. Oftmals mutieren Personen und Firmen dann bis zur Unkenntlichkeit! Muss nicht sein, ehrlich. Wirklich nicht.

Dennoch … wer mit solchen Spielen etwas anfangen kann, der sollte ruhig einen Blick riskieren. Indie-Gaming at it’s best! Ein Geheimtip, der ruhig und gerne etwas weniger geheim sein dürfte 🙂


Advertisements

Ein Kommentar zu “Indie-Gaming: Spiderweb Software

  1. stefan sagt:

    wenn diese firma kommerziell erfolgreich wäre, hätte man sie schon längst aufgekauft..das sieht alles nach dsa aus, da spiel ich lieber das original

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s