Wenn Firmen zuviel Geld haben …

Wenn Firmen zuviel Geld haben, bestehen eine Reihe von Möglichkeiten, damit umzugehen. Man kann das Geld als Dividende an die Aktionäre ausschütten. Man kann das Geld ausgeben, um die Mitarbeiter stärker an die Firma zu binden. Man kann sich verrückte Projekte und Investitionen leisten, die nicht unbedingt Gewinn abwerfen müssen.

Man kann aber auch damit anfangen die eigenen Fans und Kunden zu verklagen, da man ja bereits deren Geld hat und weitere Einnahmen scheinbar nicht mehr benötigt. In die Riege dieser seltsamen Unternehmensstrategie gesellt sich heute … Epic. Ja, genau DIE. Die Firma, die uns Unreal und Unreal Tournament beschert haben.

Dort meint man seit einigen Tagen, dass ein unverkäufliches Einzelexemplar einer Spielzeugfigur, die jemand nach einem Charakter aus „Gears of War“ als Überraschung für seinen „Gears of War“ liebenden Cousin angefertigt hat, scheinbar irgendwelche wilden Urheberrechte Epics verletzen würde … und schickt dem guten Mann einen Cease&Desist-Letter. Bezüglich Fanart. Unverkäuflicher Fanart. Einem Einzelstück. Gemacht für einen „Gears of War“-Fan.


GO FUCK YOURSELF, EPIC!!!!

Sollte Harzzach jemals in die Verlegenheit kommen, zuviel Geld übrig haben (also nie), er würde sie für die Produktion zweier wirrer Serien-Projekte aus Nippon ausgeben.

Link: sevenload.com

Kung-Fu Love. „Wenn die Welt sich gegen Dich erheben würde, ich würde an Deiner Seite stehen!“. Ein wunderschönes Versprechen, dass man gerne der angebeteten Dame des Herzen macht. Denn die Welt kümmert sich in der Regel nicht wirklich um verliebte Pärchen und ihre Versprechungen und Beteuerungen ewiger Liebe. Tja, bis dies eines Tages doch passiert …

Link: sevenload.com

Global Astroliner. Tougher, intergalaktischer Bulle wird auf die Erde geschickt, um ein mißlungenes Projekt zur Kontrolle der Massen, einen künstlich generierten Popstar, aufzuspüren und zurückzubringen. Weniger die Story, als vielmehr der Zeichenstil dieses Trailers ist so beeindruckend. Hiphop meets Streetstyle meets Riot Girl meets Dick Tracy.

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Corporate.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s